Jugend musiziert mit 24 Harfen im Haus Witten

Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ist gestartet. In Witten bewertet eine Jury das Spiel von 24 Harfen in zehn Ensembles. Jeder kann zuhören.

Witten..  „Jugend musiziert 2016“ startet jetzt mit dem 53. Regionalwettbewerb. Witten ist daran mit Wertungen für die Region Westfalen-West beteiligt. Die städtische Musikschule lädt interessierte Besucherinnen und Besucher deshalb am 31. Januar (Sonntag) ab 9.30 Uhr in den Kammermusiksaal von Haus Witten (Ruhrstraße 86) ein. Dort können sie 24 Harfen in insgesamt zehn Ensembles erleben.

Seltene Kategorie

Die Vorspiele dauern bis etwa 14 Uhr. Danach befindet die Jury noch einmal über die letzten Wertungen. Die einzelnen Ensembles bekommen auch die Gelegenheit, sich von der Jury individuell beraten zu lassen, bevor am Ende die Ergebnisse des Tages verkündet werden.

Die relativ seltene Kategorie „Harfe“ wird nicht überall im Land ausgetragen. So werden neben fünf Ensembles aus der Region (Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer Kreis und Hagen) auch Gäste aus dem Bergischen Land, Aachen, Essen und der Region Bonn/Euskirchen in Witten antreten.

Weitere Kategorien werden – immer an Wochenenden - an anderen Orten ausgetragen. So fand die Wertung der Akkordeonisten bereits am 16. Januar in Lüdenscheid statt. In der Kategorie Duo Klavier und ein Blasinstrument treten die Ensembles am 23. Januar in Herdecke an. Percussion und Mallets gehen am 30. Januar in Hagen und Streichinstrumente solo am 30. und 31. Januar in Iserlohn an den Start. Nicht alle Kategorien werden in der Region ausgetragen. Sänger und Zupf-Ensembles sowie Ensembles für Alte Musik wurden komplett zu Gastwertungen entsandt.

Sparkassen unterstützen

Wesentlichen Anteil am Zustandekommen des Wettbewerbs in Westfalen-West haben die 14 Sparkassen der Region, die alljährlich im Verbund die Durchführung des Wettbewerbs fördern.

Der Eintritt zur Veranstaltung im Haus Witten ist frei.