Ideenwettbewerb „LogistiKids“ für Kitas und Grundschulen geht in die dritte Runde

Der Ideenwettbewerb „LogistiKids“ geht in die dritte Runde: „Wie kommt mein neues Spielzeug zu mir nach Hause?“ und „Wo kommt der Kakao her und wie kommt er auf unseren Frühstückstisch?“ lauten die Fragen, die Kinder aus Kitas und Kindergärten sowie Kinder aus Grundschulklassen in diesem Jahr beantworten müssen. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

2013 hatte die IHK Mittleres Ruhrgebiet erstmals den Wettbewerb „LogistiKids“ aufgelegt. Wegen des Erfolges wurde daraus im Jahr 2014 ein gemeinsames Projekt der sechs Ruhr-IHKs mit dem LogistikCluster.NRW. Ziel ist es, Kindern schon sehr früh die „tollen“ Seiten der Logistik zu vermitteln und so Interesse an der Branche zu wecken.

Teilnahmeberechtigt sind Kinder aus Kitas und Kindertagesstätten im Alter von fünf bis sechs Jahren sowie Grundschulgruppen. Sie sollen spielerisch (und künstlerisch) die Welt der Logistik erklären, indem sie eine der beiden Fragen beantworten. Man kann Filme drehen, Theaterstücke inszenieren, Bilddokumentationen erstellen, malen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anmeldungen bei der IHK bis 26. Juni.