Ich bin ein Berliner in Witten

Foto: Funke Foto Services

13.35 Uhr, Bahnhofsbäckerei Büsch: „Guten Tag, wir hätten gerne zwei Berliner mit Eierlikör und zwei mit Vanille.“ – „Tut mir leid, die Berliner sind ausverkauft. Wir haben nur noch die mit Puderzucker.“ So, sagt Verkäuferin Patricia Viertel (30), ginge das schon seit Tagen. „Berliner sind gerade der absolute Renner. Die Leute kaufen wie verrückt.“

Der Klassiker

Meistens den Klassiker mit Konfitüre, drei Stück für 1,99 Euro. Nur Marlene Wund (65), der kommt heute lieber ein Mehrkornbrötchen in die Tüte. „Mir sind Berliner zu mächtig. Nicht mein Fall“, sagt sie. Bei Löscher in der Stadtgalerie hübschen die süßen Krapfen in Gelb, Rosa und Rot die Auslage auf: Berliner mit Baileys oder Eierlikör für 1,40 Euro, mit Pudding oder Pflaumenmus für 1,25 Euro, und die schlichte Variante, die mit Puderzucker und Marmelade, die kostet 1,10 Euro. „Wir feiern am Sonntag in der Gemeinde Kinderkarneval“, erzählt Regina Nolle (29). „Dafür habe ich schon 24 vorbestellt.“

Der Beschwipste

Um die 100 Berliner mit Zucker und Marmelade werden in der Bäckerei Oebel auf der Bahnhofstraße jetzt täglich gebacken. Drei Stück kosten hier 2,10 Euro. „Wenn ich so richtig Hunger habe, dann kann ich sogar vier auf einmal verdrücken“, lacht Helmut Stüber (75). Gerade hat er sich einen Kaffee zum Mittag genehmigt. Kaffee, sagt er, sei auch das Muss-Getränk zu einem richtigen Berliner, der für ihn nur mit Marmelade und Puderzucker funktioniert. „Das andere ist doch alles Schnick-Schnack.“ Findet Getrud Heger nicht. „Gerade mit so ‘nem bisschen Hochprozentigen macht es doch erst richtig Spaß“, meint die 63-Jährige. „Die mit Eierlikör sind meine Spezialität.“

Die Prinzessin

Geradezu märchenhaft ist das Berliner-Angebot gegenüber beim Marktkieker. Der Renner hier sind „Princess Berliner“ (Prinzessinnen Berliner). „Das Besondere daran ist, dass die mit Erdbeermarmelade gefüllt und mit rosa Zuckerguss überzogen sind“, erklärt Verkäuferin Julia Geis (23). Aber ist Marmelade nicht sowieso Standard? „Ja, aber nicht Erdbeermarmelade, die normalen Berliner sind doch mit Johannisbeermarmelade gefüllt.“ Außergewöhnlich ist nicht die Füllung der Prinzessin, sondern auch der Preis. Mit 1,80 Euro ist sie Spitzenreiter unter allen in der Innenstadt getesteten Ballen. Dafür gibt’s einen Keks in Form einer Krone dazu.

Das Schnäppchen

Besonders günstig ist der klassische Berliner mit Puderzucker und Marmelade beim Billigbäcker Backwerk. Ein Beutel mit vier Ballen ist für 1,99 zu haben. Und schmeckt!