Hausnummern erst ab „32“

Stadtteilserie: Westfeldstraße
Als „Annener Junge“, der 18 Jahre als Kind von 1956 bis 1974 in der Westfeldstraße gelebt hat, möchte ich auf zwei Besonderheiten hinweisen. 1. Meines Wissens nach ist die Westfeldstraße die einzige Straße in Witten, deren erste Hausnummern nicht mit „1“ oder „2“ anfangen, sondern erst mit Nr. 32, was mich schon als Junge gewundert hat. 2. Die so genannte Wiederentdeckung des KZ-Außenlagers an der Westfeld-/Immermannstraße durch eine Schulklasse im Jahr 1984 war eine durchaus wichtige Aktion. Aber alle alten Annener haben doch den Platz aus den Kriegsjahren gekannt! Wir Kinder dagegen haben in den 50er Jahren dort auf der Fläche mit ihren Fundamenten und den Einmann-Bunkern gespielt, ohne zu wissen, was das mal gewesen war.

Daher sollte auch heute nicht vergessen werden, dass die katholische Kirchengemeinde eine oder zwei übrig gebliebene Lagerhallen als Kindergarten bis 1958 (oder länger?) genutzt hatte - geleitet übrigens von Nonnen.