Gemeinsam gegen den Rückenschmerz

Mit der „multimodalen Schmerztherapie“ bietet das Ev. Krankenhaus Witten nach eigenen Angaben gemeinsam mit niedergelassenen Kooperationspartnern ein in Witten einmaliges Behandlungskonzept für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen an. Sie setze dort ein, wo eine ambulante Behandlung nicht mehr weiterhilft. Ein interdisziplinäres Team aus Schmerztherapeuten, Orthopäden, Psychologen und Physiotherapeuten steht den Betroffenen über einen längeren Zeitraum mit einem gemeinsamen Konzept zur Seite. Die Therapie bezieht Körper, Geist und Verhalten ein und hilft den Patienten, Strategien für mehr Lebensqualität zu entwickeln.

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen den Rückenschmerz“ stellen Dr. Michael Luka, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Dr. Thomas Meister, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Irene Harras, Leitung Therapiemanagement, und Dr. Dirk Fennes aus der Orthopädischen Gemeinschaftspraxis Dr. Schul/Dr. Nase/Dr. Fennes beim Vortrag der Reihe „Medizin konkret“ am Mittwoch, 15. April, um 17 Uhr im Seminarraum (hintere Cafeteria) des Ev. Krankenhauses, Pferdebachstraße 27, die Möglichkeiten der „multimodalen Schmerztherapie“ vor. Außerdem wird ein Patient von seinen Erfahrungen berichten.