Frivole Revue bleibt (meist) oberhalb der Gürtellinie

Herzlich willkommen bei „Magie der Travestie“: Eine Nacht der Illusionen kann man am Freitag, 10. April, ab 20 Uhr im Saalbau erleben.

Bei funkelnden Roben, wehendem Haar und extravagantem Federschmuck vergisst man leicht, dass nicht alles Frau ist, was da glänzt! Diese frech-frivole Revue unterhält Sie mit Humor meist oberhalb der Gürtellinie und beflügelt ihre Fantasie mit erotischen Tanzeinlagen. Nicht immer jugendfrei, aber stets charmant und niveauvoll präsentiert, entführen die Paradiesvögel ihr Publikum in die Nacht der Illusionen. Mal lieb, mal offenherzig, mal Lady, mal Göre – so wird man in dieser Show von einem Extrem ins andere getragen. Zwischendurch hat man kaum Zeit, die Lachmuskeln zu entspannen. Klar ist, dass man(n) sich nicht einfach nur ein Kleidchen überstreifen kann, um zur Frau zu werden. Travestie-Star Daisy Ray spricht in diesem Zusammenhang von dem „gewissen Extra-Gen“, das man haben müsse, um authentisch „rüberzukommen“. Während der Show scheint es auf jeden Fall so, als ob die gesamte Crew mit diesem unterhaltsamen Gen doppelt und dreifach ausgestattet ist. Zuschauern wird eine „grandiose Unterhaltung“ versprochen. Karten gibt es im Vorverkauf unter www.magie-der-travestie.de; im Saalbau ( 581 2441); beim Stadtmarketing ( 12 233); im Reisebüro Wedhorn ( 580 0525) oder bei Eventim.