Das aktuelle Wetter Witten 21°C
Flüchtlingshilfe

Förderung für elf Wittener Projekte zur Willkommenskultur

09.03.2016 | 14:25 Uhr
Förderung für elf Wittener Projekte zur Willkommenskultur
Mit einem Plakat des Demokratie-Programmes des Bundes: Michael Lüning (Jugendamt) und Susanne Klönne (Vhs), die zu den Koordinatoren in Witten gehören.Foto: Barbara Zabka Funke Foto Service

Ein Bundesprogramm für Toleranz fördert elf Wittener Projekte gegen Rechts und für Flüchtlingshilfe. Darunter Aktionen von Schulen und Werkstadt.

15 Projektanträge wurden in diesem Jahr eingereicht, elf werden aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“ gefördert. Das hat jetzt der örtliche Begleitausschuss unter der Federführung des Amtes für Jugendhilfe und Schule beschlossen.

Aus einem Aktiv- und Sozialfond des Bundesprogramms stehen für die Projekte insgesamt 20 000 Euro bereit.

Das Jugendforum, das vom Jugendring Witten getragen wird, verfügt über weitere 5000 Euro für Projekte. „Leitthema des Bundesprogramms ist die Willkommenskultur, also die Unterstützung von Flüchtlingen und deren Familien“, sagt Michael Lüning, Jugendhilfeplaner im Amt für Jugendhilfe und Schule. Insbesondere Kinder und Jugendliche sollen damit erreicht werden.

Beim überwiegenden Teil der von Vereinen, Verbänden und Initiativen eingereichten Projekte gehe es um konkrete Unterstützung von Geflüchteten und um Begegnung, so Lüning. Der Begleitausschuss habe intensiv diskutiert und sich die Auswahl nicht leicht gemacht. „Doch um das große Interesse der Organisationen zu würdigen und alle Projekte angemessen zu fördern, hätten diesmal deutlich über 40 000 Euro zur Verfügung stehen müssen“, bedauert Lüning, dass einige Antragssteller trotz guter Vorschläge keinen Zuschlag erhalten konnten.
Diese Projekte werden gefördert:

· Rudolf Steiner Schule: Interkulturelle Begegnung unter Einbeziehung des Familienzentrums Billerbeckstraße „Fest der Kulturen“.

· Verein Arbeitscafé Raum, Wiesenstraße: Ort der Begegnung für Menschen aus nah und fern.

· Werkstadt: Welcome Festival.

· Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Witten: „Schwimmbad-Knigge“ und Fachtagung zum Thema „Diskriminierung und Rassismus“ in der Kinder- und Jugendarbeit.

· Initiative Willkommen in Witten: „Awareness-Workshop“ für Geflüchtete.

· SoKo e. V.: Nachbarschaftsfest.

· KSV Witten: Demokratie und Völkerverständigung in Europa - ein Weg durch Städtepartnerschaften.

· Kanuclub-Lessingschule Bochum: Kanusport mit Flüchtlingen „Integration und Toleranz“.

· Familienzentrum Waldorfkindergarten: Interkulturelles Café.

· Schulverein Hüllbergschule: Projektwoche „Hüllberg meets Hip Hop“ - Kultur verbindet Kulturen.

Redaktion

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Rotary-Oldtimer-Ralley
Bildgalerie
Witten
Attila & Co erobern Witten
Bildgalerie
Fotostrecke
Wittener Täuflinge
Bildgalerie
Kirche
Schwerer Unfall auf  A 44
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11636379
Förderung für elf Wittener Projekte zur Willkommenskultur
Förderung für elf Wittener Projekte zur Willkommenskultur
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/foerderung-fuer-elf-wittener-projekte-zur-willkommenskultur-id11636379.html
2016-03-09 14:25
Witten