Das aktuelle Wetter Witten 26°C
DRK

Flüchtlinge und Kinder mit Handicap lernen Schwimmen

09.03.2016 | 15:56 Uhr
Flüchtlinge und Kinder mit Handicap lernen Schwimmen
Jannis Limhoff zeigt Erik, wie er richtig schwimmt.Foto: Bernd Böhmer

Witten.   Das DRK bietet Schwimmkurse für junge Flüchtlinge und Kinder mit geistiger Beeinträchtigung an: Integration und Inklusion gehen Hand in Hand.

Bereits seit letztem Sommer bietet das DRK Schwimmkurse für Flüchtlingskinder an, die ohne erwachsene Begleitperson nach Deutschland gekommen sind. Eine weitere Gruppe, die dem Roten Kreuz besonders am Herzen liegt, sind Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung oder Lernschwierigkeiten. Nun lernen beide gemeinsam im Buchholzer Bad.

Auch die jungen Menschen mit Handicap hatten bisher regelmäßig die Möglichkeit, Schwimmen in ihrem eigenen Tempo zu lernen. Im Sommer bot sich für das spielerische Training vor allem das Freibad an. Um sich von der schwierigen Schwimmbadsituation im Winter nicht ausbremsen zu lassen, legte der Kreisverband Witten die Kurse nach der letzten Freibadsaison kurzerhand zusammen – und ist begeistert, wie gut sich Inklusion und Integration im Buchholzer Lehrschwimmbecken miteinander verknüpfen lassen.

Info
Angebot bald auch für Mädchen und Frauen

Bisher nehmen nur junge Männer an den Kursen teil. Ein spezielles Angebot für Mädchen und Frauen soll demnächst entwickelt werden.

40 Teilnehmer können in den Osterferien wieder das Schwimmen lernen. Die kostenlosen Kurse finden vom 21. bis 24.3. und vom 29.3. bis 1.4. statt. Anmeldung: info@drk-witten.de oder 91016-0.

„Die gegenseitige Rücksichtnahme in diesen Kursen klappt hervorragend“, freut sich DRK-Sprecher Christian Schuh. „Die Kinder und Jugendlichen bringen ganz unterschiedliche Voraussetzungen mit. Einige können gar nicht schwimmen, andere sind bereits auf dem Weg zum Rettungsschwimmer“, erklärt Jannis Limhoff, der als Schwimmaufsicht und Trainer die Kurse betreut. Gemeinsam sei anfangs aber allen, dass sie zunächst Selbstvertrauen aufbauen müssen. „Es ist wichtig, den Jugendlichen Zuversicht zu vermitteln“, so Schuh. Vor allem die autistischen Kinder bräuchten eine ganz gezielte Betreuung. Aber auch bei den Flüchtlingskindern könne man vorher nie wissen, was einen erwarte. „Einige haben am Mittelmeer schlimme Erfahrungen mit dem Element Wasser gemacht.“

So zielt der Kurs nicht nur darauf ab, richtig Schwimmen zu lernen, es geht auch um die Sicherheit am und im Wasser und nicht zuletzt um die Regeln, die in den örtlichen Schwimmbädern gelten. „Zum Beispiel, dass wir vor dem Schwimmen duschen gehen“, erläutert Bastian Wiebusch das Konzept. Der Fachdienstleiter der Wasserwacht betreut die Kurse als Schwimmlehrer. Und obwohl er sich gut mit Händen und Füßen verständigen kann, ist er froh, dass einige Jugendliche, die schon länger in Deutschland leben, als Dolmetscher einspringen.

Individuelle Betreuung

So wie Murat. Der 20-Jährige aus Syrien kam vor drei Jahren über das Mittelmeer und Griechenland nach Deutschland. „Schwimmen habe ich erst hier gelernt“, erzählt er und beobachtet, wie sich seine jungen Landsleute ins Zeug legen.

Alle fünf wussten vorher kaum, wie man sich im Wasser bewegt. Jetzt üben sie am Beckenrand Brustschwimmen oder stürzen sich mit einer Schwimmnudel unter dem Arm wagemutig ins kühle Nass. Erik (9) hat den 17-Jährigen da einiges voraus. Er hat in den letzten vier Wochen endlich das gelernt, was beim Schulschwimmen nicht so richtig klappen wollte. „Erik konnte hier in seinem ganz eigenen Tempo schwimmen lernen“, lobt Wiebusch die intensive und individuelle Betreuung durch „seine“ ehrenamtlichen Schwimmtrainer. Neben Wiebusch selbst sind es heute drei, die den Kursteilnehmern zeigen, wie es geht. „Wir brauchen aber auch so einen hohen Betreuungsschlüssel“, erklärt er weiter, denn „man weiß nie wie viele Teilnehmer kommen, und welche Fähigkeiten sie mitbringen“.

Malin Schneider

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Das Ruhrgebiet geht baden
Bildgalerie
Aus der Luft
Oldtimer-Festival
Bildgalerie
Witten
PSYCHO SEXY
Bildgalerie
Kultursommer
Werte des Sports
Bildgalerie
Witten
article
11636708
Flüchtlinge und Kinder mit Handicap lernen Schwimmen
Flüchtlinge und Kinder mit Handicap lernen Schwimmen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/fluechtlinge-und-kinder-mit-handicap-lernen-schwimmen-id11636708.html
2016-03-09 15:56
Witten