Ferienzeit ist Feierzeit

Foto: WAZ FotoPool

Die langen Ferien sind zum Greifen nah. Wer nicht verreist, muss aber kein Trübsal blasen. Denn die Ruhrstadt hat vor der eigenen Haustür zahlreiche kulturelle Höhepunkte im Gepäck. Wir haben einige Tipps zusammengestellt.

Kultursommer im Haus Witten

Die vierköpfige Band „Free Bears“ stimmt spätestens am Samstag, 4. Juli, ab 19.30 Uhr auf den Sommer ein. Ihre beliebten Songs wie etwa „Jeans on“ oder „Rock’n Roll is king“ haben sie im Repertoire. Sie spielen einen wilden Mix aus Country, Rock’n Roll und weiteren Stilen. Karten für das Konzert im Haus Witten gibt es noch für zehn Euro im Vorverkauf und zwölf Euro an der Abendkasse im Café Amadeus, beim Stadtmarketing oder an der Saalbaukasse. Weitere Veranstaltungen des Kultursommers auf www.kulturforum-witten.de.

Schmieden am Bethaus

Einmal selbst zu Hammer und Zange greifen? Im Bethaus der Bergleute ist das unter professioneller Anleitung eines Schmiedes für Kinder jeden Mittwoch in den Ferien möglich. Die Teilnahme kostet pro Schmiedestück fünf Euro. Tipp: Zum Schutz der Haut sollten Arme und Beine beim Schmieden mit Kleidung bedeckt sein. Weitere Informationen gibt es unter 31951.

Lichterfest im Schwesternpark

Am Freitag,17. Juli, findet das erste Lichterfest im Schwesternpark statt. Anlass ist das 100-jährige Bestehen der Oase der Ruhe und Erholung sowie das 125-jährige Jubiläum des Diakoniewerkes Ruhr Witten. Der Park erstrahlt ab 18 Uhr in kunstvollem Licht, das sich im Laufe des Abends mit zunehmender Dämmerung zu einem leuchtenden Schauspiel entfaltet. Dazu gibt es verschiedene musikalische Darbietungen, unter anderem mit Wolf Codera.

Unter-Tage-Tour

Bei einer besonderen Tour fahren die Teilnehmer am Samstag, 18. Juli, um 10 Uhr in den 130 Meter langen Nachtigallstollen unter Tage ein und erkunden einen Teil des Bergbaurundwanderwegs Muttental, vorbei an Stollen, Zechen und Fördergerüsten. Nach einer kleinen Stärkung geht es weiter zur Zeremonie der traditionellen Knappenschlagung am Bethaus der Bergleute. Die achtstündige Tour endet mit einer Schifffahrt auf der Ruhr. Weitere Informationen und Anmeldung unter 1 94 33.

Museumsfest

Das fünfte Museumsfest feiern der Verein der Freunde und Förderer des Märkischen Museums e.V., der Kunstverein Witten, der Wittener Künstlerbund und das Märkische Museum am Freitag, 24. Juli, von 17 bis 21 Uhr. Auf dem Programm stehen Kabarett von Franziska Mense-Moritz, Tango, eine Lesung, sowie eine Führung durch das Museum.

Tafelmusik

„Verweilen, wo wir sonst nur eilen“ lautet am Samstag, 25. Juli von 17 bis 24 Uhr das Motto in der Ruhrstraße. Besucher können sich hier mit einem Tisch niederlassen und einen geselligen Nachmittag und Abend genießen. Die Teilnahme ist kostenlos. Tische können auch für zwölf Euro beim Service des Stadtmarketing reserviert werden. Zeitige Anmeldung wird empfohlen.