Das aktuelle Wetter Witten 8°C
Kommentar

Facebook-Partys - eine teure Modeerscheinung

03.08.2012 | 18:16 Uhr

Partys und Facebook sind jedes für sich eine feine Sache. Beides zusammen ist jedoch alles andere als sozial.

Dabei bietet das soziale Netzwerk doch tolle Möglichkeiten. Man kann teilen - Fotos, Artikel, Meinungen und vieles mehr. Menschen in Tunesien oder Ägypten nutzten Facebook, um für Freiheit und Demokratie zu kämpfen.

Während in Nordafrika der Aufruf zur Besetzung eines öffentlichen Raums hehre Ziele verfolgte, ist er in einer Stadt wie Witten der beschämende Versuch von Gelangweilten, chaotische Zustände zu erzeugen. Doch der Aufruf zu Spontan-Partys wird sich abnutzen. Er ist derzeit nur in Mode – die uns wegen des großen Polizeiaufgebots teuer zu stehen kommt.

Stefan Rebein

Stefan Rebein



Kommentare
Aus dem Ressort
Anwohnerin traut sich nicht in den eigenen Garten
Umwelt
Die Geruchsbelästigung durch die Umladestation soll zugenommen haben. Und ihr Mann ist besonders sonders infektionsgefährdet. AHE schließt Gefahr durch Schimmelpilze oder Fäulnisbakterien aber aus.
Keine Hektik im Drei-Städte-Eck
Stadtteil-Serie
Die Schneer wissen ihre Lage hier oben auf dem Berg sehr zu schätzen: ganz ruhig und trotzdem zentral – mit einem herrlichen Weitblick. Aber einiges fehlt ihnen dann doch: ein Laden vor allem , aber auch schnelles Internet und der Bus nach Rüdinghausen.
Martin Sonneborn serviert Satire in Witten
Universität
Der Kabarettist Martin Sonneborn füllte bei seinem Besuch der Uni Witten die Eingangshalle. Mit so viel Andrang hatte wohl niemand gerechnet. Weithin bekannt ist Sonneborn aus der „heute-show“.
Fotoaktion mit Wittenern im Namen des Herrn
Oberdorf
Die Gemeinde im Oberdorf zeigte Porträt-Bilder zum Thema „Gottes geliebte Kinder“. Ein Pastor und Fotograf aus Oldenburg war dafür vier Tage zu Gast. Und alle hatten ihren Spaß.
Chef von 220 Hagener Polizisten kommt aus Witten
Sicherheit
Die Hagener Polizei bekommt einen Wittener als neuen Leiter der Direktion „Gefahrenabwehr/Einsatz“. Auf ihn hören demnächst zwei „Hundertschaften“ uniformierter Beamter. Polizeidirektor Thomas Gutsfeld hat seinen Dienst im Polizeipräsidium der Nachbarstadt angetreten.
Umfrage
Die Martin-Luther-Gemeinde hat ihre von Spenden finanzierte Orgel verkauft . Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos
Medizinforum
Bildgalerie
Witten
Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Bildgalerie
Witten
Fähre im Troclendock
Bildgalerie
Witten
Stella Sternenstaub Reloaded
Bildgalerie
Witten