Das aktuelle Wetter Witten 4°C
Kommentar

Facebook-Partys - eine teure Modeerscheinung

03.08.2012 | 18:16 Uhr

Partys und Facebook sind jedes für sich eine feine Sache. Beides zusammen ist jedoch alles andere als sozial.

Dabei bietet das soziale Netzwerk doch tolle Möglichkeiten. Man kann teilen - Fotos, Artikel, Meinungen und vieles mehr. Menschen in Tunesien oder Ägypten nutzten Facebook, um für Freiheit und Demokratie zu kämpfen.

Während in Nordafrika der Aufruf zur Besetzung eines öffentlichen Raums hehre Ziele verfolgte, ist er in einer Stadt wie Witten der beschämende Versuch von Gelangweilten, chaotische Zustände zu erzeugen. Doch der Aufruf zu Spontan-Partys wird sich abnutzen. Er ist derzeit nur in Mode – die uns wegen des großen Polizeiaufgebots teuer zu stehen kommt.

Stefan Rebein

Stefan Rebein


Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt Witten plant Service per Apps
Digitales Rathaus
Die Stadt Witten rüstet sich für das „Digitale Rathaus“: Bürger können ihre Briefwahlunterlagen in Kürze per Smartphone beantragen und mehr Formulare online verschicken. Sogar Schlaglöcher könnten bald per Handy-App gemeldet werden.
Mimose traut sich in die Wittener Fremde
Menschen
Die 26-jährige Mimose Kirezi Tuyishime verließ erstmals ihre Heimat Nyamagabe in Ruanda, um in Witten als Praktikantin in der Christuskirche zu arbeiten. Dort hat man mit internationalen Gottesdiensten Christen aus verschiedensten Ländern begeistern können.
Wittener Holzmanufaktur baut Bibi-Blocksberg-Betten in Serie
Unternehmen
Eigentlich war es nur eine fixe Idee seiner Enkelin, jetzt geht Rolf Brenscheidt damit in Serie: Denn offenbar findet nicht nur die kleine Marie Gefallen an einem Bibi-Blocksberg-Bett, das ihr der Wittener Holzfabrikant kurzerhand baute. Auch der Hörspielverlag Kiddinx war von der Idee begeistert.
Stockum ist für Ulrike Laban „Wittens schönster Stadtteil“
Frühlingsspaziergang
Für Ulrike Laban von der evangelischen Gemeinde in Stockum sieht ihr Stadtteil nicht nur wie eine Insel aus. In vielerlei Hinsicht ist er auch einer.
Orgel der Wittener Erlöserkirche klingt bald wie neu
Orgelsanierung
Das erste Mal nach ihrem Bau im Jahr 1968 wird derzeít die mächtige Orgel der Erlöserkirche saniert. Orgelbauer Christoph Neuhaus, der dafür zuständig ist, nahm sich jetzt die Zeit, um bei einer Führung Kinder und Erwachsene in die Geheimnisse der Restaurierung einzuweihen.
Umfrage
Was halten Sie vom neuen Einkaufszentrum

Was halten Sie vom neuen Einkaufszentrum "Neue Mitte" in Witten-Bommern?

 
Fotos und Videos
Frühlingsspaziergan
Bildgalerie
Witten
Künstler beim Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Line-Up
3. Muttentalfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Verkaufsoffener Sonntag
Bildgalerie
Witten