Das aktuelle Wetter Witten 21°C
Abenteuer

Ehemaliger Student der Uni Witten/Herdecke reist um die Welt

06.01.2016 | 17:24 Uhr
Ehemaliger Student der Uni Witten/Herdecke reist um die Welt
Martin Krengel vor der Skyline von New York.

Witten.   Dr. Martin Krengel besuchte bei seiner Tour um den Globus nicht nur Metropolen, sondern auch völlig entlegene Winkel – in der Südsee und der Mongolei.

Wie fühlt es sich an, als Auswanderer in der Südsee zu leben? Bei minus 17 Grad in einer mongolischen Jurte zu schlafen? An einem knusprigen Meerschwein zu nagen? Oder tagelang in einem wütenden Zyklon zu stecken? Überhaupt: an entlegenste Orte zu reisen, die nicht mal bei Google Maps zu finden sind? Dr. Martin Krengel, ehemaliger Absolvent der Uni Witten/Herdecke, hat solch eine Weltreise hinter sich.

Man müsste mal, man könnte doch, sollte man nicht – all diese Konjunktive hat der 35-Jährige einfach mal wahr gemacht. Kurzerhand hat er sich auf ein Selbstexperiment mit anderen Lebensstilen und Arbeitsformen eingelassen, das ihn ein gutes Jahr lang in 20 Länder überall auf der Erde führte.

Info
In einem Buch beschreibt Krengel seine Abenteuer

Dr. Martin Krengel ist nicht nur Psychologe und Motivationsexperte, sondern auch zehnfacher Buchautor, Unternehmer und Redner. Er studierte an der Uni Witten/Herdecke Wirtschaftswissenschaften sowie Kulturpsychologie an der London School of Economics.

Krengel verfasste unter anderem die Selbstmanagement-Bestseller „Golden Rules“ und „Bestnote“, außerdem Fachartikel für Springer, Spiegel Online und für das Jobportal der FAZ.

Sein Buch „Stoppt die Welt, ich will aussteigen! Kuriose Abenteuer einer Weltreise“ hat die ISBN: 978-3-941193-22-2.

„Eine Reise ist immer eine Konfrontation mit dem Ich. Eine Chance, loszulassen und sich neu zu erfinden, statt immer nur die Erwartungen der anderen zu erfüllen“, sagt er rückblickend und kann nach allen Erfahrungen diesen Aufbruch nur jedem empfehlen. „Reisen beginnt im Kopf: Den Mut haben zu starten, auch wenn die Realisierung fast unmöglich scheint, sich einlassen auf Unbekanntes, den Dingen ihren Lauf lassen.“

Prostata-Massage in Thailand

Und sich locker machen, musste er sicher mehr als einmal in diesem gut einen Jahr: Denn er testete an sich selbst, wie es sich anfühlt, als Auswanderer in Australien zu leben, als Stand-Up Comedian in New York zu arbeiten, von einem hinterhältigen Frosch attackiert zu werden, seine Höhenangst durch einen Sprung aus 4,5 km Höhe zu kurieren, nur knapp einer Prostata-Massage in Thailand zu entgehen oder 30 Meter unter der Wasseroberfläche 15 Hammerhaie zu füttern. Krengel mixte auf seiner Route Mega-Metropolen und die entlegensten Orte, wobei er skurrile Abenteuer er- und überlebte. Diese Erfahrungen hat er in einem Buch aufgeschrieben, das eine bisher unbekannte Mischung aus Erlebnisbericht, Reiseratgeber und Erweckungsliteratur darstellt: „Stoppt die Welt, ich will aussteigen! Kuriose Abenteuer einer Weltreise (Arschtritt inklusive)“.

Eines steht für Martin Krengel nach dieser Tour jedenfalls fest: „Wer so reist, macht garantiert keinen Urlaub. Du bist mal entzückt und mal entsetzt. Du bewegst dich immer auf dem schmalen Grat zwischen Heim- und Fernweh, zwischen Ankommen und Abprallen. Mal wirst du warm empfangen, mal fühlst du dich einsam wie ein Meerschwein auf dem Mars.“

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bildgalerie
Open-Air-Kino
5000 Fans jubeln The BossHoss zu
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Namika verzaubert ihre Fans
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Tag der Trinkhallen
Bildgalerie
Witten
article
11438474
Ehemaliger Student der Uni Witten/Herdecke reist um die Welt
Ehemaliger Student der Uni Witten/Herdecke reist um die Welt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/ehemaliger-student-der-uni-witten-herdecke-reist-um-die-welt-id11438474.html
2016-01-06 17:24
Witten