Das aktuelle Wetter Witten 20°C
Gericht

Drogen und Diebstähle – Wittener Intensivtäter muss in Haft

03.02.2016 | 14:56 Uhr
Drogen und Diebstähle – Wittener Intensivtäter muss in Haft
Foto: WAZ-Bild Werner Liesenhoff

Witten. Er wurde sechsmal mit Drogen in der Tasche erwischt, dreimal beim Diebstahl: Das Amtsgericht hat am Mittwoch einen Intensivtäter (31) zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Der Wittener war 2015 ständig mit Marihuana und Amphetaminen von der Polizei aufgegriffen worden. Neben einem Diebstahl bei Woolworth im August (drei Handtücher) und einem bei Tedi (zwei Koffer) fiel vor allem ein Fall ins Gewicht, der sich im Oktober bei „New Yorker“ in der Stadtgalerie ereignet hatte.

Der Angeklagte wollte mit Boxershorts, Oberteil und Jogginghose verschwinden, als ihn eine Angestellte gerade noch zur Rede stellen konnte. Dabei soll der 31-Jährige handgreiflich geworden sein – aber wohl eher, um seine ebenfalls in der Tüte verstauten Drogen zu behalten, nicht die Tatbeute. Aus Sicht des Gerichts kein räuberischer Diebstahl, darum die vergleichsweise geringe Strafe für den Dauer-Kriminellen.

Er ist bereits unter anderem wegen Raub, etlichen Diebstählen (in der Regel zur Drogenfinanzierung) und Nötigung vorbestraft. Die Staatsanwaltschaft beziffert alle gegen ihn geführten Verfahren auf 132.

Dennis Sohner

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
So schön war der Urlaub
Bildgalerie
Fotoaktion
Wittener Tafelmusik
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Ruhrgebiet geht baden
Bildgalerie
Aus der Luft
Oldtimer-Festival
Bildgalerie
Witten
article
11523502
Drogen und Diebstähle – Wittener Intensivtäter muss in Haft
Drogen und Diebstähle – Wittener Intensivtäter muss in Haft
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/drogen-und-diebstaehle-wittener-intensivtaeter-muss-in-haft-id11523502.html
2016-02-03 14:56
Witten