Drei Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen in Witten

Hinter einem Rettungswagen wie diesem (nicht der Unfallwagen) steckt viel Gewicht: Zum Glück wurde bei dem Unfall auf der Kreuzung Dortmunder Straße/Ardey-/Husemannstraße offenbar niemand schwer verletzt. Archivf
Hinter einem Rettungswagen wie diesem (nicht der Unfallwagen) steckt viel Gewicht: Zum Glück wurde bei dem Unfall auf der Kreuzung Dortmunder Straße/Ardey-/Husemannstraße offenbar niemand schwer verletzt. Archivf
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Alles war ruhig am Karfreitag, bis es auf einer Hauptkreuzung heftig krachte. Ein Rettungswagen, der mit Blaulicht fuhr, stieß mit einem Pkw zusammen.

Witten..  Bei einem Unfall mit einem Rettungswagen sind am Karfreitag drei Menschen leicht verletzt worden. Der Zusammenstoß ereignete sich auf der Kreuzung Husemann-/Ardeystraße/Dortmunder Straße.

Der mit zwei Rettungssanitätern (46/28) besetzte Krankenwagen der Wittener Feuerwehr war mit Blaulicht und Martinshorn in die Kreuzung hineingefahren. Er kam von der Wache und wollte geradeaus weiter in die Husemannstraße. Der Pkw, in dem zwei Erwachsene (39/42) und drei Kinder saßen, war auf der Ardeystraße unterwegs. Er kam aus Sicht des RTW von links.

Rettungsdienste aus Wetter und Herdecke unterstützten die Feuerwehr beim Transport der Verletzten. Alle sieben Personen sollen ins Krankenhaus gebracht worden sein. Laut Polizei wurden der Fahrer und Beifahrer des Rettungswagens und die 42-jährige Beifahrerin in dem Pkw verletzt. Der Sachschaden wird auf 40 000 Euro. geschätzt.