Die Vögel im Garten zählen

Vom 9. bis 11. Januar findet zum fünften Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Auch in Witten ruft der Naturschutzbund (Nabu) wieder dazu auf, die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen. Im Vorjahr beteiligten sich bundesweit über 76 000 Naturfreunde, in NRW waren es 14 500.

Im Mittelpunkt der Aktion stehen Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen. Eventuell sei diesmal vermehrt mit Zugvögeln wie Hausrotschwanz, Mönchsgrasmücke und Heckenbraunelle zu rechnen. Besondere Aufmerksamkeit verdienten Amsel und Grünfink – und die Frage, ob beide Arten weiter abnehmen. Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig entdeckt wird. Die Beobachtungen können im Internet unter www.stundederwintervoegel.de oder unter www.nabu-nrw.de bis zum 19. Januar gemeldet werden. Zudem ist am 10. und 11. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800-1157-115 geschaltet.