Der Pott kocht: Wir suchen Ihr Lieblingsrezept

Was ist Ihr Leibgericht, was tischen Sie zuhause auf? Für die neue Serie „Das isst der Pott“ sucht die Wittener Redaktion alltagstaugliche Lieblingsrezepte ihrer Leser, die im Frühjahr im Lokalteil vorgestellt werden.

Küche à la Ruhrpott – dazu gehören Klassiker wie Blutwurst mit Stampfkartoffeln, Stielmus mit Speck, Himmel & Erde, Schnibbelbohnen. Wir wollen aber in die Töpfe derer schauen, die aus fremden Ländern zugewandert sind und die Tische an Ruhr und Emscher geschmacklich bereichert haben.

Der Pott kocht: Aus allen Einsendungen wird eine Jury zehn Gerichte auswählen. Wir besuchen Sie daheim in Ihrer Küche, wir schauen Ihnen beim Zubereiten über die Schulter. Wir stellen Sie und Ihre Rezeptgeschichte dann anschließend vor. Jeder der zehn Teilnehmer bekommt einen Unkostenbeitrag von 50 Euro.

Wer uns sein Lieblingsrezept schickt, sollte allerdings einige Grundzutaten beachten. Nicht zu aufwändig: Zeit ist knapp im Alltag. Viel mehr als eine Stunde sollte es nicht dauern, bis das Gericht fertig auf dem Tisch steht. Nicht zu kompliziert: Wir suchen einfache Rezepte und Alltagsgerichte, keine Kochkunst auf Sterne-Niveau. Wenn Ihre Gerichte trotzdem schmackhaft und originell sind – umso besser! Bezahlbar: Schreiben Sie, was die Zutaten insgesamt etwa kosten. Denn ein Alltagsgericht sollte kein Vermögen verschlingen. Möglichst regional: Ihr Rezept hat gute Chancen, wenn die Zutaten aus der Region stammen bzw. hier angebaut werden. Besondere Würze: Was macht den Pfiff Ihres Leibgerichtes aus? Was verleiht ihm seine besondere Würze? Die Geschichte dazu: Erzählen Sie uns die Geschichte zu Ihrem Lieblingsrezept. Ist es womöglich ein Rezept, das die Großmutter an ihre Enkelkinder weitergegeben hat?

So machen Sie mit: Schicken Sie uns Ihr Rezept an die Lokalredaktion Witten, Bahnhofstraße 62, 58452 Witten, oder per Mail an redaktion.witten@waz.de Am Ende der Serie entscheiden die Leser, welches Rezept ihr Favorit ist. Das kommt dann in die Revier-Endausscheidung.