Das Kekiz-Projekt: viele Schatzkisten und ein Film

20 Wittener Grundschulen beteiligen sich am NRW-Projekt „Kein Kind zurücklassen“ (Kekiz). Die Viertklässler gestalten Schatzkisten, in die sie Vorstellungen zur neuen Schule packen. Die Kisten nehmen sie mit ins fünfte Schuljahr, der neue Lehrer darf hineinschauen.

Die Filmdokumentation über die Vormholzer Viertklässler richtet sich in erster Linie an Fachkräfte, könnte aber auch auf Elternabenden gezeigt werden. „Wir werden uns genau überlegen, wo sie einsetzbar ist“, sagt Gorden Stelmaszyk, Koordinator von Kekiz in Witten.