Celines Ballon flog bis nach Holland

Fast 1000 Ballons waren beim Annenstraßenfest am 22. März vom Stand des Roten Kreuzes aus gestartet, über 50 Antwortkarten kamen zurück. Eine besondere erreichte die Wittener Rotkreuzler jetzt aus Neerkant in den Niederlanden.

Viele Kinder und Jugendliche, hatten am DRK-Stand fleißig Postkarten gemalt, gebastelt und beschriftet, um mit ihrem Ballon ihre Chance auf den Gewinn eines Miniaturlöwens – das Maskottchen der diesjährigen Rotkreuz-Kampagne „Weltweit – Vor Ort“ – zu wahren.

Celine hatte dabei doppelt Glück: Nicht nur, dass ihre Karte zurückgeschickt wurde, sie war zudem noch am weitesten geflogen: bis ins 130 km entfernte Neerkant nämlich, das östlich von Venlo liegt. Zwei Kinder hatten die Karte beim Spielen im Garten entdeckt: Neben Jip (8) und Sam (7), die ihren besonderen Fund in einem tollen Brief beschrieben, kann sich nun auch Celine über einen kleinen DRK-Löwen freuen.

Am morgigen Samstag gibt es erneut die Chance, zweimal zwei Rotkreuzlöwen zu gewinnen. Die Integrationsagentur ist von 10 bis 18 Uhr auf der Integrationsmesse in der Werkstadt vertreten und bietet dort einen weiteren Luftballonwettbewerb an.