Bürger diskutieren mit Planern Entwicklung in Witten-Heven

Unübersichtliche Verkehrssituation: die Kreuzung Sprockhöveler Straße/Wannen.  Foto: Walter Fischer
Unübersichtliche Verkehrssituation: die Kreuzung Sprockhöveler Straße/Wannen. Foto: Walter Fischer
Foto: Fischer / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Ecke Sprockhöveler Straße/Wannen/Fischertalweg ist alles andere als attraktiv. Was dort besser werden könnte, ist ein Thema beim Stadtteilforum.

Witten..  Noch einmal sei an das Stadtteilforum Heven am Mittwoch (17.2.) erinnert. Besucher können an Thementischen mit Stadtplanern diskutieren – ab 18.30 Uhr in Trinitatis, Steinhügel 38.

Ein großes Thema dürfte die Neuordnung des Bereichs Wannen, Fischertalweg, Sprockhöveler Straße sein. Stadtplaner Jens Kater hält hier eine Mischung unterschiedlicher Wohnungstypen für wünschenswert, „um eine vielfältige und ausgewogene Bevölkerungsstruktur zu ermöglichen“. Drei Architekturbüros haben Vorschläge für eine neue Bebauung gemacht, entschieden ist noch nichts.

Um den Verkehr besser zu ordnen, hat das Planungsamt vier Varianten entwickelt – mit und ohne Kreisverkehr. Außerdem wird über den Sachstand zur „Stadterneuerung Soziale Stadt Heven Ost/Crengeldanz“ informiert. Dabei geht es um die Aufwertung des Quartiers. 581-1025.