Bewerber für Gründerpreis gesucht

Das Zahnmedizinisch-Biowissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten (ZBZ) schreibt zusammen mit der hiesigen Sparkasse den „Wittener Gründerpreis Medizinwirtschaft“ aus.

Der Preis richtet sich an Einzelgründer, Gründerteams und junge Unternehmen aus dem Bereich der Medizin und der Biowissenschaften. Er beinhaltet 3000 Euro in bar, zur Verfügung gestellt von der Sparkasse Witten, sechs Monate mietfreie Raumnutzung im ZBZ, regelmäßige Einladung zu den Technologie-Transfer-Treffen im ZBZ, kostenfreie Gründerberatung durch die Wirtschaftsförderung der Stadt und weitere Netzwerkzugänge.

Im vorigen Jahr ging dieser Preis an das Team „sens4life“ für die Entwicklung und den geplanten Vertrieb von Diagnostiksystemen für Biomarker aus dem Atem zur Früherkennung und mobilen Therapie- sowie Gesundheitsüberwachung.

Die Bewerbung um den Wittener Gründerpreis Medizinwirtschaft im Rahmen des Businessplan-Wettbewerbs Medizinwirtschaft ist kostenfrei und steht bundesweit allen offen, die eine innovative medizinwirtschaftliche Produkt- oder Dienstleistungsidee zu einem soliden Businessplan entwickeln und sich selbstständig machen wollen. Auch Unternehmen, die sich noch im ersten Jahr nach der Gründung befinden, können teilnehmen. Voraussetzung für die Vergabe dieses Preises ist die Bereitschaft, sich mit seinem Unternehmen im ZBZ Witten anzusiedeln.

Anmeldungen für den Wittener Gründerpreis können formlos per Mail an henning@zbz-witten.de erfolgen. Der letzte Abgabetermin für den Businessplan ist der 31. August 2015. Dieser kann ebenso digital an das ZBZ oder schwab@proruhrgebiet.de gesendet werden.