„Beim Geiseldrama fährt Gott mit“

Markus Jansen hat einen nicht alltäglichen Beruf: Als Verhandler bei den Spezialeinheiten der Polizei spricht der 42-jährige Kriminalhauptkommissar mit Geiselnehmern oder Menschen, die sich das Leben nehmen wollen. Auch wenn seine Arbeit wenig mit dem „Tatort“ zu tun hat: Er erlebt extreme Situationen und die Verantwortung ist enorm. Jeden Tag kann es um Leben und Tod gehen. Er selbst sagt dazu: „Spezialeinheit heißt, wir können niemand anders rufen. Nach uns kommt keiner mehr.“

Markus Jansen ist Christ. Bei seinen Einsätzen hat er immer wieder erlebt, wie Gott gewirkt hat. Davon berichtet er beim Himmelwärts-Stadtgottesdienst am Sonntag, 1. Februar, 18 Uhr, im Saalbau Witten. Außerdem werden gleich zwei Chöre zu Gast sein: Die „SoulFamiliy“ und die „Soul-Teens“ unter der Leitung von Hans-Werner Scharnowski und Katharina Gernert.

Der Stadtgottesdienst Himmelwärts findet im Winterhalbjahr monatlich statt. Interessante Gäste und hochwertige Gospel- und Worshipmusik zeichnen ihn aus. Veranstalter ist die Creative Kirche. Sie gehört zum Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten. www.creative-kirche.de. Der Eintritt ist frei.