Beifahrerin (83) bei Unfall in Witten-Annen schwer verletzt

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool
Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool
Foto: Andreas Bartel
Was wir bereits wissen
Frontal zusammengestoßen sind am späten Montagabend zwei Pkw an der Einmündung Annenstraße/Bebelstraße in der Nähe des Bahnübergangs Annen.

Witten..  Laut Schilderung der Polizei befuhr ein 19-jähriger Wittener am Montagabend, 18. Januar, gegen 22 Uhr, mit seinem Auto die Bebelstraße von Stockum kommend. Hinter dem Bahnübergang wollte er nach rechts in die Annenstraße abbiegen. Ein 81-jähriger Dortmunder Autofahrer befuhr zeitgleich die Annenstraße in Fahrtrichtung Bebelstraße und wollte in Richtung Bahnübergang und Stockum abbiegen.

Der junge Wittener geriet, so die Polizei, beim Rechtsabbiegen nach links vom Kurs ab und stieß mit seinem Pkw frontal mit dem Auto des Dortmunders zusammen. Bei der Kollision wurde dessen 83-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie verblieb zur stationären Behandlung im Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Annenstraße zwischen Herdecker- und Bebelstraße gesperrt. Die Polizeibeamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf 12.500 Euro.