Bauordnungsamt hat noch nicht entschieden, Anwohner werden rechtzeitig informiert

In Sachen Schmiedestraße hat die Bauordnung noch keine abschließende Entscheidung getroffen, teilt Stadtsprecherin Lena Kücük mit. Die Stadt prüfe die Bauvoranfrage des Architekten gerade. Es werde noch einen Ortstermin mit Bauordnungs- und Planungsamt geben.

Würde die Bauvoranfrage positiv beschieden, würden die Anwohner über das Verfahren informiert. Natur- und Umweltaspekte würden bei der Planung berücksichtigt. Doch ein Fall für eine politische Beratung, wie die Anwohner sie sich wünschten, ergebe sich daraus nicht, betont Kücük.

Die Anwohner der Schmiedestraße befürchten, kommt die Bauvoranfrage durch, in Zukunft weitere Bautätigkeit. Im letzten Haus an der Rauendahlstraße vor dem Abzweig Schmiedestraße lebe eine 100-Jährige, deren Kinder nicht vor Ort wohnen und das Grundstück vermutlich auch verkaufen würden.