Arbeitslosenzahl in Witten steigt schon vor Hauptferienzeit

Die Zahl der gemeldeten Stellen stieg im Juni von 129 auf 136 in Witten, gegenüber dem Vorjahr war das ein Plus von 16.
Die Zahl der gemeldeten Stellen stieg im Juni von 129 auf 136 in Witten, gegenüber dem Vorjahr war das ein Plus von 16.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Früher als sonst macht sich die beginnende Sommerpause auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. In Witten stieg die Zahl der Erwerbslosen sogar recht deutlich.

Witten..  Eher als sonst macht sich der Sommer auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Weil die Ferien zeitig angefangen haben und Auszubildende besonders früh ihre Abschlussprüfungen absolvierten, erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen schon im Juni. In Witten stieg sie um 81 Betroffene auf 4212, die Quote aber nur leicht von 8,2 auf 8,3 Prozent.

Der Abstand gegenüber dem Vorjahr ist nicht mehr so groß wie in den letzten Monaten, aber mit 330 Arbeitslosen weniger immer noch deutlich. Die Zahl der Stellen erhöhte sich gegenüber Mai von 129 auf 136. Die größte Nachfrage gab es wieder bei Zeitarbeitsfirmen, im Gesundheitswesen, Verarbeitenden Gewerbe und im Handel. Prognose der Arbeitsagentur: Gerade die Aussichten für jüngere, gut ausgebildeten Kräfte sind weiterhin günstig, wenngleich im Juli mit der Haupturlaubszeit mit weiter steigenden Arbeitslosenzahlen zu rechnen seit.