Das aktuelle Wetter Witten 18°C
Weihnachtslauf

Alle reden vom Wetter, Läufer nicht

Zur Zoomansicht 10.12.2012 | 00:20 Uhr
Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool
Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool

Schnee und Regen konnten den fast 1000 Läufern den Spaß nicht verderben. Zum 22. Mal rannten sie auf der Bahnhofstraße Weihnachten entgegen.

Ob als Tod auf zwei Beinen oder im T-Shirt, in Feuerwehr-Outfit oder professionellem Rennsuit, ins Ziel schafften es alle. Während Jonas Beverungen (TV 01) als Erster nach seinem Zieleinlauf den Konkurrenten noch bei deren letzter Runde zusah, genehmigte sich Vereinskameradin und Damen-Siegerin Eleni Gebrehiwot erst einmal einen heißen Tee. Schnell oder langsam - alle hatten am Sonntag ihr Vergnügen.

Michael Korte

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
72 Hour Interactions
Bildgalerie
Witten
Sommer
Bildgalerie
Witten
Wiesenviertel-Fest
Bildgalerie
Witten
Witten feiert die WM
Bildgalerie
Witten
Tagesbruch in Witten
Bildgalerie
Tagesbruch
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Bergung der "Costa Concordia"
Bildgalerie
Havarie
Tipps für den Hochsommer
Bildgalerie
Sommer
Badeverbot in der Ostsee
Bildgalerie
Warnung
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Schützenfest: Der Montag mit Festzug
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Zoo-Olympiade im Tierpark
Bildgalerie
Sommerferien
Ausstellung zeigt Paparazzi-Aufnahmen
Bildgalerie
Ausstellung
Karnevalsmuseum
Bildgalerie
Brauchtum
Wii Sports Club
Bildgalerie
Minispiele
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
WM
Bildgalerie
Deutschland-Portugal
WM
Eröffnung Spielplatz
Bildgalerie
Witten
Aus dem Ressort
Wittener Abfallgebühr mit vielen Serviceleistungen
Abfall
Bei der Abfallgebühr hat Witten das beste Preis-/Leistungsverhältnis im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis – heißt es vom Kreis. Denn in der Gebühr seien viele zusätzliche Leistungen enthalten, die andernorts extra bezahlt werden müssten, wie etwa die Papier- und die Biotonne und eine kostenlose...
Wirte sind wütend über „Wucher“
Gastronomie
Bezahlsender Sky hat die monatlichen Gebühren erneut drastisch erhöht. Die Preissprünge machen über 30 Prozent aus. Die Wirte der Sportkneipen wüten gegen „Wucher“. Torsten Wottrich, Gastronom der Alten Post, sagt aber auch: „Schuld ist auch die DFL“, die viel verlangt für die Übertragungsrechte.
Helm auf für Drachentöter und Trüffelschweine
Kunst-WM
Fünf junge Zwölferteams feierten mit einem witzigen Autokorso den Start des 72-stündigen Festivals„72 Hour Interactions“. Am Samstag um 18 Uhr müssen sie Hämmer und Sägen fallen lassen – und wollen bis dahin die Innenstadt mit ihrer „spielbaren Architektur“ umgekrempelt haben.
Die einzige Wittenerin im Witten-Team
Architektur-Spiel
Die 23-jährige Hevenerin Anna Heimbrock studiert zwar im niederländischen Maastricht Kunst und Kultur – aber für die 72-Stunden-Weltmeisterschaft „spielbarer Architektur“ musste sie einfach heimkehren. Jetzt zählt sie als einzige Wittenerin zum Zwölfer-Team der „Truffle Pigs“, der „Trüffelschweine“.
Kellergewölbe unter Teppichland-Gelände in Witten freigelegt
Teppichland-Gelände
Bei den Kanalbauarbeiten unter dem ehemaligen Teppichland-Gelände in Witten wurde nun eine Mauer entdeckt. Die Mauer gehört zu einem riesigen, über 100 Jahre alten Kellergewölbe, das im Zuge der Abrissarbeiten freigelegt worden ist. Nun verzögert die Stützmauer die Arbeiten.