Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Weltweit wird jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens geschlagen, gedemütigt, zu sexuellen Handlungen gezwungen, kontrolliert, bedroht oder vergewaltigt. Am Samstag, den 14. Februar, soll das Schicksal dieser eine Milliarde Frauen auch in Witten in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden: Deshalb rufen der Soroptimist Club Witten Ruhr und die Gleichstellungsstelle der Stadt zum Mitmachen bei „One Billion Rising“ auf.

Tanz und Trommeln

Die Straßenaktion zur Kampagne beginnt um 11 Uhr auf dem Berliner Platz an der unteren Fußgängerzone. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Sonja Leidemann wird die Jugendtanzgruppe Abrakadabra die Straßenaktion mit dem Tanz zur deutschen One Billion Rising Hymne „Spreng die Ketten“ eröffnen und zum Mittanzen animieren. Außerdem werden eine Trommlergruppe und die UWHarmonists, eine Vokalgruppe der Uni Witten/Herdecke, „One Billion Rising“ musikalisch unterstützen.