Das aktuelle Wetter Witten 3°C
Attac

Aktion gegen „Zockerei“

29.09.2010 | 13:06 Uhr
Aktion gegen „Zockerei“
Attac Witten beteiligte sich am europaweiten Trauermarsch als Protest gegen die Sozialkürzungen Foto: Walter Fischer

Witten. „Leistung, die Leidenschafft“ prangt in glänzenden Lettern auf dem Trauerkranz, den Attac am Mittwoch durch die Innenstadt trug. Regina Leray legte ihn vor der Deutschen Bank ab – als Kritik an deren „Finanzzockerei“, so Attac.

Mit pechschwarzen Regenschirmen zogen die sieben Teilnehmer der Aktion gestern Vormittag vom Sackträgerbrunnen über den Rathausplatz Die Wittener Aktion ist Teil eines europaweiten Protesttags gegen Sozialkürzungen, mit denen die Konjunkturpakete und Rettungsschirmen für Banken gegenfinanziert werden sollen, so das Bündnis. „Um klarzumachen, wer hier eigentlich über die Verhältnisse gelebt hat: nicht die ‘normale’ Erwerbsbevölkerung und schon gar nicht Mini-Löhner und Hartz-IV-Empfänger – vielmehr spekulierende Banken, Großinvestoren, Unternehmen und Vermögende“, so Attac. Das sei ein Trauerspiel. „Die Zeche der sogenannten Bankenrettung soll nun der kleine Mann zahlen, mit Einschnitten in allen Sozialleistungen. Diejenigen, die bei der Zockerei reichlich verdient haben, werden nicht zur Kasse gebeten.“

An die Passanten verteilten die Teilnehmer der Aktion Ausgaben der „Financial Crimes“, die der „Financial Times“ nicht zufällig zum Verwechseln ähnlich sah.

Claudia Scholz

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Wittener Stadttauben ziehen um in den Rathausturm
Tierschutz
Die Organisation „Steffi hilft“ wird sich im Auftrag der Jägerschaft um 50 Paare kümmern, die bald in einem Zimmer hinter der Turmuhr leben.
Bernd Stelter singt ein Loblied auf die Ehe
Interview
Bernd Stelter kommt in den Wittener Saalbau – kurz vor seiner eigenen Silberhochzeit. Im Interview verrät er: „Ich bin gern verheiratet.“
Sturmtief Niklas schüttelt Witten kräftig durch
Sturmbilanz
Bäume stürzten am 31. März auf Straßen und Schienen. Die Bahn stoppte ihren Regionalverkehr in ganz NRW. In Witten fuhr nur Abellio weiter.
Städtebündnis mahnt mit Witten weitergehende Hilfe an
Finanzen
Die Milliarden vom Bund für Investitionen sind noch nicht verteilt, da mahnt das Aktionsbündnis armer Städte bereits weitere Hilfen an.
Paketboten in Witten verlieren ihre Stammbezirke
Post
Die Post will einen Teil ihrer Paketzusteller in eine andere GmbH auslagern, angeblich, weil dort andere Tarife bezahlt werden. Der Ärger ist groß.
Fotos und Videos
Sturm Niklas
Bildgalerie
Witten
Muttentalfest
Bildgalerie
Witten
10 Jahre Ruhrtalbahn
Bildgalerie
Fotostrecke
article
3772896
Aktion gegen „Zockerei“
Aktion gegen „Zockerei“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/aktion-gegen-zockerei-id3772896.html
2010-09-29 13:06
Witten