Äußerung ist ehrenrührig

Rat macht Weg bei Wickmann frei
Ihre Berichterstattung hat mich geradezu empört. Ich bin vor mehr als acht Jahren angetreten, aus einer Industriebrache ein lebendiges Einkaufs- und Dienstleistungszentrum zu machen. Zum Vorteil von Annen und nicht zuletzt der ganzen Stadt.

Einen Knüppel zwischen die Beine geworfen hat mir nur die Stadt mit ihrer seltsamen Bauplan-Politik, die unbewiesenerweise davon ausgeht, eine angemessene Entwicklung des Stadtteils würde der Innenstadt schaden. Auch wenn man das unentwegt behauptet, wird es nicht wahr. Gott sei Dank hat das Verwaltungsgericht dem einen Riegel vorgeschoben. Dann aber aus der Zeitung zu erfahren, es gebe eine „Lex Wickmann“ oder sogar „Lex Schöpke“, ist bitter. Es ist eine Unterstellung.

Ihre Äußerung (gemeint ist Grünen-Sprecherin Birgit Legel-Wood, Anm.d.Red.), die Ratsvorlage von SPD und CDU liege vor, weil sich „dieser Investor“, nämlich ich, „großzügig“ gegenüber bestimmten Parteien verhalten habe, ist ehrenrührig. Einen solchen Satz kann man veröffentlichen. Aber können Sie ihn beweisen? Ich weiß, Sie können nicht.

SchöWo Wohnbau GmbH