Acht Bestattungsformen

Der Eingang vom Hauptfriedhof in Witten,Pferdebachstraße , am Mittwoch, dem 11.07.2012. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Der Eingang vom Hauptfriedhof in Witten,Pferdebachstraße , am Mittwoch, dem 11.07.2012. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Foto: Walter Fischer

Die Stadt bietet nunmehr (nicht auf allen städt. Friedhöfen) folgende Möglichkeiten an: Erdbestattung, Urnenbestattung (jeweils Wahl- oder Reihengrab), Rasengrab (mit Namensplatte), anonyme Urnenbeisetzung (Feld ohne Namensschild), Ascheverstreuung (Sonderfläche), Kolumbarien (Urnenkammern in Urnenstelen), Baumbestattung.

Erdbestattung im Leichentuch, ohne Sarg: Der muslimische Brauch, seit 23.12. erlaubt, wurde schon wiederholt gewählt.