Acht Adoptionen im vorletzten Jahr

Für 2013 verzeichnet das Wittener Jugendamt acht Adoptionsvermittlungen. Meist handele es sich um Stiefelternadoptionen. Dass Säuglinge inkognito adoptiert werden, sei eher selten, so Gisela Klotz von der Adoptionsvermittlungsstelle. Das Offenbarungs- und Ausforschungsverbot erschwere in diesen Fällen später die Chance, etwas über die leibliche Familie zu erfahren.

Wer etwas über Gregor Gruns jüngeren Halbbruder zu wissen meint, meldet sich bitte bei der WAZ-Redaktion: 910 3030. Wir leiten die Info dann weiter.