75-Jährige fuhr mit 1,4 Promille gegen offen stehende Autotür

Witten..  Das hätte nach Schilderung der Polizei noch viel schlimmer ausgehen können: Eine Autofahrerin (75) mit 1,4 Promille Alkohol im Blut fuhr in Bommern gegen die offene Autotür einer 31-Jährigen, die sich gerade noch in Sicherheit bringen konnte.

Die 31-Jährige hatte ihren Wagen am Donnerstagabend auf dem Parkstreifen am Bommerfelder Ring abgestellt und stieg aus. Dann näherte sich nach ihren Angaben das Auto der 75-Jährigen von hinten nicht nur zu schnell für den Tempo-30-Bereich. Es kam auch direkt auf sie zu. Da der seitliche Abstand immer geringer wurde, ließ sich die 31-Jährige rückwärts in ihren Wagen fallen. Direkt danach fuhr das Auto gegen die noch offen stehende Fahrertür. Die Unfallverursacherin (75), deren Beifahrerin (73) und die 31-Jährige blieben zum Glück unverletzt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich nach erster Schätzung auf etwa 7500 Euro.

Für die Seniorin am Steuer hat der Unfall aber noch ein Nachspiel. Die Polizeibeamten stellten bei ihr Alkoholgeruch fest. Der Alkotest vor Ort ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Daraufhin wurde auch eine Blutprobe angeordnet. Der Führerschein der Wittenerin wurde sichergestellt.