Das aktuelle Wetter Witten 23°C
Witten

60 Jahre gemeinsam gemeistert

29.12.2008 | 16:00 Uhr

Edmund und Margot Büttner aus Witten feiern morgen im Kreise ihrer Familie das Fest der Diamantenen Hochzeit.

Vielleicht waren es die Reibeplätzchen seiner heutigen Gattin, die Edmund Büttner bei ihrem ersten Zusammentreffen faszinierten. Dieses ereignete sich nämlich in einer Küche, in der Margot Büttner gemeinsam mit ihrer Schwester zahlreiche Reibeplätzchen für die aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrenden Männer briet. "Die Plätzchen waren köstlich", erinnert sich Edmund Büttner.

Der heute 87-jährige Wittener, der sich zuvor sechs Jahre in australischer Kriegsgefangenschaft befand, war gerade erst nach Witten zurückgekehrt, als er seiner Margot in der besagten Küche zum ersten Mal über den Weg lief. "Ich habe einen alten Freund von der Marine in Dortmund besucht", erzählt er. "Und da stand sie dann am Herd." Dieser Freund war nämlich der Bruder ihres Schwagers.

Nach dem ersten Treffen 1947 dauerte es nur ein gutes Jahr, bis Edmund und Margot Büttner sich das Ja-Wort gaben. Kurz nach Weihnachten, im Dezember 1948. Die beiden sind inzwischen stolze Eltern einer Tochter, mit der sie gemeinsam unter einem Dach in Annen leben. Außerdem hat das Paar ein Enkelkind. "Und ein Urenkel kommt im nächten Jahr dazu", freut sich Margot Büttner.

ds


Kommentare
Aus dem Ressort
Lange Anfahrtswege für „Hölzer“ Feuerwehr
Feuerwehr-Zukunft
Das neue Gerätehaus für die „Hölzer“ erwarten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Bommerholz, Durchholz und Vormholz „mit gemischten Gefühlen“. Davon fast unberührt blieb das traditionsreiche Waldfest, das die Löscheinheit Bommerholz zum nun 54. Mal in den Beckmannschen Waldungen feierte.
Musik und Tanz an Wittener Trinkhalle
Kiosk-Tour
Den Kultur-Einsatz für das „Schmuddeleck“ an Annener und Ardeystraße leisten wieder die Musiker des Klarinetten-Quartetts „Die Verwechslung“ und der Bewegungskünstler Ivica Novakovic. Los geht’s am Dienstag, 29. Juli, um 18 Uhr – der Eintritt ist natürlich frei.
Feuerwerk - 15.000 Besucher beim Kemnader See- und Hafenfest
Ausflugsziel
Um die 15.000 Besucher kamen am Wochenende zum Kemnader See- und Hafenfest. Höhepunkt war wieder das Feuerwerk am Samstagabend. Getragen werden die drei Tage durch ein bunt zusammengestelltes Programm mit regionalen Rock-, Pop-, und Jazzmusikern sowie Shantychören.
Wenn Mama den Blues kriegt
Kultursommer
Mit zwei kleinen Kindern zum Konzert von Chris Kramer ins Haus Witten? Kann man machen. Sofern man gute Nerven hat und darauf verzichtet, verdammt gut auszusehen. Ein Selbstversuch von WAZ-Redakteurin Tina Bucek mit Lola (3) und Leo (2)
Die ganze Stadt an einem Tisch
Tafelmusik
Die „Wittener Tafelmusik“ rund um den Berliner Platz bot in diesem Jahr wieder ein buntes Programm und beste Stimmung. Straßenmusiker und mitgebrachte Speisen gehörten dazu. Und 800 Porträts der Fotografin Monika Wichmann aus Witten
Fotos und Videos
Wittener Tafelmusik
Bildgalerie
Witten
72 Stunden Kreativität
Bildgalerie
Witten
Seefest Kemnade
Bildgalerie
Witten
Weltmeisterschaft für spielbare Architektur in Witten .
Bildgalerie
72 Stunden