21 Schilder reichen noch nicht

Immer wieder bleiben Lastwagen unter der Bahnbrücke am Crengel­danz (Bochumer Straße) hängen – oder die Fahrer werden erst durch die über der Straße hängende Höhenkontrolle aus Metall „geweckt“ und wenden auf den letzen Drücker.

Die Koalition hatte die Stadt daher aufgefordert, besser sichtbare Schilder aufzuhängen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes setzten sich zunächst ins Auto, um zu dokumentieren, wie viele Warnschilder bereits auf die maximale Durchfahrtshöhe von 3,50 Metern hinweisen: Rechnet man die Zufahrten aus allen Richtungen zusammen, auch schon die Autobahnabfahrt auf Bochumer Gebiet, sind es 21 Schilder. „Wir wussten, dass es viele Schilder sind, aber so viele . . ., das hat uns selbst verblüfft“, so Frank Racherbäumer.

Ein Video mit den Schildern wurde jetzt im Verkehrsausschuss gezeigt. Kritisch angemerkt wurde, dass einige Schilder verschmutzt seien oder „versteckt“ aufgestellt. Das Ordnungsamt wird jetzt zwei verwitterte Schilder ersetzen, ein weiteres an gut einsehbarer Stelle montieren: Nummer 22.