21-Jähriger schießt mit Luftpistole

Mit einer Luftpistole hat ein 21-Jähriger in der Innenstadt auf mehrere Häuser geschossen. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Wie die PoIizei gestern mitteilte, gab es mehrere Vorfälle: So wurden Schüsse bereits am Samstag gegen 16 Uhr gemeldet, am Montagmittag wurden mehrere Einschusslöcher entdeckt. Eine Frau, die in einem Bürogebäude in der Bahnhofstraße arbeitet, hatte nach Angaben der Ermittler gegen 13 Uhr ein Geräusch gehört und ein kleines Loch in der Fensterscheibe bemerkt. Vier ähnliche Einschusslöcher entdeckten die Polizisten in einem Bürogebäude an der Nordstraße. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Schüsse vermutlich aus einer Wohnung an der Breddestraße abgefeuert worden sind – ca. 40 Meter entfernt.

Ein dort lebender Wittener (21) gab zu, aus dem Fenster mit einer Luftpistole in die Luft geschossen zu haben. Die Fahnder stellten die Waffe sowie zwei Dosen mit Munition sicher. Die Ermittlungen dauern an.