Das aktuelle Wetter Witten 17°C
Hundertjährige

100 Geburtstag: Martha Kraft liebt Natur und ferne Länder

10.03.2016 | 19:07 Uhr
100 Geburtstag: Martha Kraft liebt Natur und ferne Länder
Martha Kraft feiert am 11. März ihren 100.Geburtstag. Sie lebt seit zwei Jahren im Bommeraner Lutherhaus. Foto: Barbara Zabka

Witten.   Martha Kraft, die jetzt 100 Jahre alt wird, liebt die Natur und fremde Länder. Deshalb sieht die Seniorin gerne Reisereportagen im Fernsehen.

Das 100. Lebensjahr vollendet am heutigen Freitag (11. 3.) Martha Kraft, die seit knapp zwei Jahren im Bommeraner Lutherhaus daheim ist. Geboren wurde die Jubilarin in Eppendorf, das heute zu Bochum gehört. Dort ist sie auch aufgewachsen und zur Schule gegangen.

„Das war, wo früher die Zeche Engelsburg war“, erinnert sie sich. Gerne erzählt sie von der Gärtnerei und der Landwirtschaft der Eltern. Damals musste sie als Kind schon tatkräftig mit anpacken. Die Erinnerung an diese Zeit ist noch sehr präsent. „Schon als Zehnjährige habe ich die Kühe gemolken und den Stall ausgemistet“, erzählt sie stolz.

Sie schwärmt von den Gänsereitern und ihrer Liebe zur Natur. Unter der Linde vor dem Haus habe sie immer gern gesessen. Zeit ihres Lebens wollte sie über alles Bescheid wissen, liebte Erdkunde und studierte Landkarten. Noch heute sieht sie im Fernsehen sehr gerne Reiseberichte über ferne Länder und natürlich Nachrichtensendungen.

Von den beiden Weltkriegen habe sie glücklicherweise nicht viel mitgekriegt. „Eppendorf lag weit weg vom Schuss. Und als Selbstversorger hatten wir immer etwas zu essen“, erzählt sie. Nach der Hochzeit mit ihrem Mann Friedrich zog sie in dessen Elternhaus nach Wengern und brachte zwei Kinder zur Welt. Die Familie und das Haus waren stets ihr Lebensmittelpunkt. Leider verstarb ihr Friedrich sehr früh. Ab da blieb Martha Kraft ohne Partner und widmete ihre ganze Energie der einzigen Enkeltochter.

Bis hoch in die 80 „bekochte“ sie noch regelmäßig ihre Familie. Ein Oberschenkelhalsbruch warf sie kurz vor ihrem 90. Geburtstag aus der Bahn. Sie wurde pflegebedürftig. Ihr Sohn Herbert und Schwiegertochter Bea kümmerten sich liebevoll um sie. Doch irgendwann musste sie von ihrem geliebten Zuhause Abschied nehmen und ins Lutherhaus umziehen, da auch ihr Sohn schwer erkrankte.

Im Lutherhaus fühlt sich die Seniorin wohl. „Die sind alle sehr nett und hilfsbereit. Und im Alter erwartet man ja auch nicht mehr viel“, meint sie nachdenklich. Rückblickend sei ihr das letzte Jahrhundert vergangen wie im Fluge. „Alles kommt immer so plötzlich“, sagt sie kopfschüttelnd. „Alles kommt immer so plötzlich.“ Auch der 100. Geburtstag – das glaubt man der alten Dame gerne.

Barbara Zabka

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Wartenberg-Erlebnistag
Bildgalerie
Witten
Rotary-Oldtimer-Ralley
Bildgalerie
Witten
Attila & Co erobern Witten
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11641198
100 Geburtstag: Martha Kraft liebt Natur und ferne Länder
100 Geburtstag: Martha Kraft liebt Natur und ferne Länder
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/100-geburtstag-martha-kraft-liebt-natur-und-ferne-laender-id11641198.html
2016-03-10 19:07
Witten