Das aktuelle Wetter Witten 8°C
„Witten Direkt“ erwägt Überprüfung der Linksfraktion
Politik
„Witten Direkt“ erwägt Überprüfung der Linksfraktion
Witten.   Gerangel in der Politik: Während auf Bitten der Linken gerade der Fraktionsstatus von „Witten Direkt“ überprüft wird, erwägt die Bürgergemeinschaft ihrerseits, den Fraktionsstatus der Linken prüfen zu lassen.
Der erste Eindruck von Witten ist verhalten
Uni
Der erste Eindruck von Witten ist verhalten
Witten.   319 junge Leute haben ihr Studium in Witten begonnen, die meisten hatten noch nie etwas von der Ruhrstadt gehört. „Der erste Eindruck war schlimm, sehr unattraktiv“, sagt der junge Berliner August Andreae. Aber: So langsam werden sie warm.
Keine Hektik in der Hauptstraße
Stadtteil-Serie
Keine Hektik in der Hauptstraße
Witten.   Das einstige Herzstück der Stadt ist inzwischen etwas an den Rand gerückt: Die Wittener Hauptstraße. Die Anwohner vermissen wenig: Poststelle, Bepflanzung und etwas mehr Wärme. Kritische Stimmen klagen über zu biele Junkies.
Nicht nur in Witten: Zehn Jahre aktiv gegen Gewalt an Frauen
Netzwerk
Nicht nur in Witten: Zehn Jahre aktiv gegen Gewalt an Frauen
Witten.   Da sei noch einiges zu tun, gestand NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens beim Besuch im Haus Witten, wo das Gesine-Netzwerk einen runden Geburtstag feierte. Denn Gewalt sei das Hauptgesundheitsrisiko für Frauen, noch vor Brustkrebs und Diabetes. Doch die Ministerin verteilte auch viel Lob.
Wittenerin nach brutalem Überfall nur „wütend“
Kriminalität
Witten. „Wut“ statt Todesangst verspürte die 79-Jährige, die am frühen Montagmorgen (20.10.) von brutalen Räubern in ihrem Haus in Herbede überfallen wurde. Wut darüber, dass sie geschlagen wurde, weil die Täter sie zum Öffnen des Tresors zwingen wollten. Sie schlug den Maskierten sogar ein Schnippchen.
Notfallseelsorger - Ersthelfer für die Seele
Notfallseelsorge
Witten. Kein einfaches Ehrenamt: Michael Majewski arbeitet in seiner Freizeit als Notfallseelsorger für Witten und Hattingen. Nach einem tödlichen Herzinfarkt oder Suizid bleibt er bei den Angehörigen, wenn Polizei und Notarzt gegangen sind.
Serie "Mein Stadtteil"
Verweilen in Vormholz
Mein Stadtteil
Unsere Stadtteilserie zieht weiter nach Witten-Vormholz. Der Zusammenhalt im Ort fehle, bemängeln einige Vormholzer. Besonders seit Anlaufstellen wie der Supermarkt und die Sparkasse geschlossen wurden. Nun macht auch der Lotto-Laden dicht.
Klönen am Karl-Marx-Platz – unterwegs in ganz Witten
Stadtteil-Serie
... und drum herum: Heute waren wir in und an der Breite Straße unterwegs. Dort gibt es zum Beispiel Musiker, Modefrauen, einen Brillengläser-Hersteller, einen Pizzeria-Inhaber und Fußballfans. Und sie alle erzählten uns, was denn „ihr Viertel“ so ausmacht.
Warum wir gerne in Annen leben
Stadtteil-Serie
Geschichten aus dem Stadtteil: Redakteurin Susanne Schild setzte sich zu Menschen auf eine Bank in Witten-Annen und ließ sich erzählen, was diese an ihrem Stadtteil mögen. Dort saßen: der Hartz-IV-Empfänger, eine Oma auf dem Weg in die Pilze und auch ein Uni-Professor.
Wo Annen am schönsten ist
Stadtteil-Serie
Die Straße „In der Mark“ ist eine ganz besondere Ecke in Witten. Die Bewohner schätzen den Zusammenhalt, etwa in der Genossenschaftssiedlung am Anfang oder in den Gründerzeitvilen am Ende der Straße. Ein Besuch vor Ort.
Bummeln in Bommern – Menschen aus Wittens Stadtteilen
Mein Stadtteil
In unserer neuen Serie treffen wir Menschen aus Wittens Stadtteil. Heute: Geschichten aus dem „schönsten Stadtteil Wittens“. Von Herrn Sittart, der seit ‘zig Jahren Autos repariert. Von Jona aus der 2b. Und von ganz viel Freundlichkeit. Wir waren in Bommern unterwegs.
Ein Rundgang im herzlichen Herbede in Witten
Mein Stadtteil
Das Dorf am Kemnader See kokettiert mit seinen Reizen: Einer Mutter, die nie weiter weg als Stiepel zog. Herrn Heckert und seinen Erinnerungen. Frau Langer und Frau Raeder und ihren Liebesgeschichten. Und noch viel mehr Anekdoten
Rast im grünen Rüdinghausen
Stadtteilserie
WAZ-Redakteurin Tina Bucek lässt sich treiben auf den geordneten Straßen, bis sie sie trifft, die Rüdinghauser. Herrn Schäfer, der es früher schöner fand hier. Frau Priebel, die täglich zehn Kilometer durchs Ardeygebirge joggt. Frau Zühlsdorf, die Dahlien verkauft. Ein Potpourri.
Leben an Wittens Ardeystraße
Stadtteil-Serie
Geschichten von Wittens Tor zum Ardeygebirge. An der viel befahrenen Straße leben vor allem Menschen, die ihre grüne Umgebung hinterm Haus schätzen. Es gilt: Je weiter stadtauswärts man wohnt, umso besser wird die Wohngegend.
Fotos und Videos
Honigmarkt am Saalbau
Bildgalerie
Witten
6. Wittener Kneipennacht
Bildgalerie
Witten
Goldenes Herbstwetter
Bildgalerie
Witten
Musical
Bildgalerie
Witten
Brand in Haus Fründt
Bildgalerie
Witten
Oktoberfest mit Trachten
Bildgalerie
Witten
Streitthema
Sollen Lehrer in Witten für Parkplätze zahlen?
Streitthema
Die WBG möchte Gebühren an Schulparkplätzen einführen. Die Verwaltung hält das für keine so gute Idee. Tatsächlich gibt es gute Gründe auf beiden Seiten. Diskussion im Ausschuss für Stadtentwicklung erwartet
Soll die Grundsteuer in Witten erhöht werden?
Streitthema
Die Stadt steht finanziell unter Druck. Sechs Millionen fehlen, der Sparkommissar droht. Ab 2016 will sie Eigentümer und Mieter stark zur Kasse bitten . Hebesatz soll auf 910 Punkte steigen, das wären 300 Euro mehr pro Jahr für einen Besitzer eines Zweifamilienhauses. Für und Wider
Soll der Wochenmarkt auf dem Rathausplatz bleiben?
Streitthema
Bahnhofstraße, Stadtgalerie, Rathausplatz: In den vergangenen Monaten ist der Wochenmarkt dauernd umgezogen. Jetzt soll Schluss damit sein. Der Markt soll endgültig auf dem Rathausplatz bleiben. Nicht allen gefällt das
Sollen Wittener Schulen auswärtige Kinder aufnehmen?
Streitthema
Zurzeit nehmen hiesige Schulen 850 Kinder aus anderen Städten auf, für die die Stadt über eine Million Euro pro Jahr bezahlt. Nur 300 Wittener Kinder gehen umgekehrt auf Schulen in anderen Städten. Ein Missverhältnis, das sich ändern muss, meint die Stadt
Weitere Nachrichten
„Witten wird bunt“ will Schmierereien verbannen
Kultur
Witten. Bei diesem Projekt können sich Graffitikünstler ganz legal austoben. „Witten wird bunt“ nennt sich eine Aktion, die die Szene einerseits und Hauseigentümer andererseits ansprechen will. Die einen sollen die Flächen gestalten, die anderen bereitstellen. Illegalen Schmierereien will man so ein Ende...
Vhs-Kiosk zeigt Wittener Heimatfilmchen
Installation
Witten. Die Künstlergruppe Leuchtstoff – die drei Herren stammen selbst aus der Ruhrstadt – verwandelt den Pavillon per Videoinstallation eine Woche lang in ein Mini-Kino. Also: Nase an den Scheiben plattdrücken und staunen.
Wie man Dieben einen Riegel vorschiebt
Einbrecher
Witten. Großer Andrang bei Infotag der Polizei in der Stadtgalerie Witten: Vor allem ältere Wittener interessieren sich für Sicherheitstechnik. Die Unsicherheit wächst. Der Weiße Ring leistet psychosoziale Hilfe nach einem Einbruch – ein Angebot, das wenig bekannt ist.
Neue Arbeitsplätze im Gewerbepark
Wirtschaft in Witten
Witten. Eine Million Euro teurer Hallen-Neubau an der Stockumer Straße vermietet und bezogen. Baubeginn für riesige Erweiterungsfläche ist für Frühjahr 2015 geplant.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Spezial
Wie Städte an Rhein und Ruhr von EU-Förderungen profitieren
EU-Mittel
In Essen ist es die Zeche Zollverein, in Witten die Skaterbahn am Kemnader See, in Bochum die Bühne am Bermudadreieck. Viele Kultur- und Freizeiteinrichtungen in NRW werden mit Mitteln der Europäischen Union gefördert. Ohne die Finanzhilfe könnte es viele von ihnen gar nicht geben. Ein Überblick.
Weitere Nachrichten
Fachtagung in Witten zum Thema „Sex und Behinderung“
Tabu?
Witten. Eine Fachtagung verhilft Mitarbeitern aus Einrichtungen für körperlich und geistig behinderte Menschen zu mehr Offenheit . Denn Aufklärung tut not – auf beiden Seiten. Ein Gespräch mit Markus Guhl von Pro Familia.
Wittener können Rhododendron im Museumspark ausgraben
Büchereianbau
Witten. Ein paar Bäume müssen fallen und auch das Rhododendronbeet dem neuen Büchereianbau im Garten des Märkischen Museums zumindest teilweise weichen. Bevor am Dienstag (28.10.) der erste Spatenstich erfolgt, dürfen die Wittener am Samstag (25.10.) selbst zum Spaten greifen und sich eine Pflanze sichern.
Witten sucht weiter nach Wohnungen für Flüchtlinge
Asyl
Witten. Die Situation in Sachen Flüchtlingsunterkünfte bleibt weiterhin angespannt, weil bis Ende des Jahres noch mehr Menschen erwartet werden. Vermieter, die Wohnraum übrig haben, können sich nach wie vor bei der Stadt melden.
Haus Wand in Witten-Bommern unter der Abrissbirne
Stadtentwicklung
Witten. Jahrelang gammelte es vor sich hin, jetzt wird es abgerissen. Haus Wand, die Traditionsgaststätte an der Elberfelder Straße in Bommern, ist bald nur noch Geschichte. Es soll Pläne für eine exklusive Seniorenresidenz an dieser Stelle geben, was bisher aber nicht vom Eigentümer bestätigt wurde.
Newsletter
Service
Jetzt kostenlos abonnieren!
Mit unseren E-Mail-Newslettern sind Sie immer im Bilde und bekommen die wichtigsten Nachrichten gebündelt.
Bestellen Sie jetzt den Newsletter: 
Lokales Witten
Spezial
„Key West“ bringt ein wenig Florida in die Stadt
Serie: Wittener Kneipen
Sonniges Floridagefühl nach Witten zu bringen, gestaltet sich äußerst schwierig. Das „Key West“ an der Dortmunder Straße gibt sich mit leckeren Cocktails und amerikanischen Hamburgern redlich Mühe, dieses Ziel zu erreichen. Und peppt nebenbei einmal im Monat die Partyszene der Stadt gehörig auf.
Karaokeabende im Impuls am Marktplatz
Serie: Kneipen
Mitten am Marktplatz liegt die noch relativ junge Kneipe „Impuls“. Im Sommer stehen die Stühle vor der knallrot angestrichenen Bar und alle zwei Wochen können die Besucher ihre eigenen Stimmen beim Karaoke-Abend testen.
Serie „Jung in Witten“ präsentiert jugendliche Blickwinkel
Serie
Jung und modern — das hat auch Witten zu bieten. Was so mancher auf den ersten Blick nicht sieht: Auch in Witten gibt es für Jugendliche viele Angebote und Möglichkeiten, sich zu entfalten. Wir befassen uns im Rahmen einer Serie mit den jungen Menschen in Witten.
Von Studentenbar bis Fußballschänke
Serie: Kneipen
In den 60er Jahren kamen die Thyssenarbeiter zum Feierabendbierchen vorbei, in den 80ern galt sie als absolute In-Kneipe und mittlerweile hat sie Kultstatus erreicht - die Kneipe „Alte Post“ an der unteren Bahnhofstraße.
Stammgäste sehen Klimbim als zweites Wohnzimmer
Serie: Kultkneipen
Seit 32 Jahren hat sich kaum etwas verändert in der Kneipe an der Wiesenstraße. Was für viele Bars das Todesurteil bedeuten würde, zeichnet das „Klimbim“ erst aus. Dass die meisten Gäste sich hier duzen, gehört einfach dazu. Schließlich kennt man sich schon seit Jahren.
Kreativ-Köpfe präsentieren auf Facebook Wittens junge Seite
Internet
Eine Welt im Internet: Über soziale Netzwerke wie Facebook spielt sich mittlerweile das Leben vieler junger Leute ab. Aber auch die ältere Generation ist vertreten. Zwei Wittener nutzen diese Mischung nun, um möglichst viele Leute für ihre Stadt zu begeistern.
Karibisches Lebensgefühl im „Merengue“
Serie: Kultkneipen
Merengue, der Tanz aus der Dominikanischen Republik, verspricht heiße Rythmen und karibisches Lebensgefühl. Genau das möchte die Bar „Merengue“ an der Lutherstraße erreichen - und sie ist auf einem gutem Weg.
Unter den Augen Che Guevaras
Kneipen in Witten
In Kuba zu Hause - das bedeutet frei übersetzt der spanische Ausdruck „Casa Cuba“. Davon spürt der Besucher der gleichnamigen Bar am Wittener Rathausplatz eine Menge - und das nicht nur, weil ein großes Che-Guevara-Bild an der Wand hängt.
Aufstrebende Musiker im Maschinchen Buntes
Serie: Kneipen
An der Ecke Oberstraße und Ardeystraße ist der Name der Kneipe „Maschinchen Buntes“ Programm. Die Gäste sehen ihre Kneipe als Kulturinitiative an, denn hier treten Musiker auf, spielen Schauspieler Theater und schweben Tänzer über’s Parkett.
TuS Heven setzt sich glanzlos durch
Fußball - Kreispokal
Bommern. Seine Pflichtaufgabe im Kreispokal hat der TuS Heven 09 erfüllt: In der dritten Runde setzte sich der Westfalenligist im Wittener Ortsduell bei den Sportfreunden Durchholz mit 5:0 (2:0) sicher durch.
Fußball
Stockum. Der TuS Stockum hat nach neun Spielen in der Bezirksliga seine ursprünglichen Ziele längst korrigieren müssen. Alle vier Heimpartien wurden verloren - längst hinterfragt sich auch Trainer Uli Sieweke selbst. Denn in der Vorbereitungsphase lief es noch richtig rund.
Fußball - Kreispokal
Bochum. Der SV Herbede ist als erstes Wittener Team in die vierte Kreispokal-Runde eingezogen. Mit 4:1 (1:0) gewannen die Schützlinge von Trainer Marco Held beim Polizei SV Bochum. Dabei traf Marvin Pänkert gleich doppelt für das Team von der Kemnade.
Hochschule
313 Erstsemester an der Wittener Uni gestartet
Hochschule
Witten. Mit über 300 Studienanfängern setzt die Universität Witten/Herdecke ihren Wachstumskurs zum Wintersemester fort. Die private Hochschule zählt jetzt über 2000 Studierende. Sie profitieren von dem „umgekehrten Generationenvertrag“, der eine Rückzahlung der Studienbeiträge erst später ermöglicht.
Stiftungslehrstuhl
Wetter/Witten/Herdecke. An der Universität Witten/Herdecke wird ein neuer Stiftungslehrstuhl für Behindertenorientierte Zahnmedizin eingerichtet. Er soll Anfang 2015 seine Arbeit aufnehmen. Die Verantwortlichen erhoffen sich dadurch auch mehr Schlagkraft bei den Verhandlungen mit den Krankenkassen.
Uni
Witten. Von der Einladung zum Auswahlgespräch an der Universität Witten/Herdecke erfuhr er im Dschungel. Oskar Sonneborn fackelte nicht lange und sagte zu. Die 9000 Kilometer, die er dafür um die Welt flog, haben sich für den 19-Jährigen gelohnt.
Facebook
Anzeige
Spritpreismonitor
Aktuelle Tweets
Zwei neue Guinness-Rekorde für das Hattinger Superhirn
Menschen
Hattingen. Boris Nikolai Konrad stellte in China und Italien neue Bestwerte auf. Im Dezember geht es zur Gedächtnis-WM.
„Der Kampf ums Überleben ist hart“
Handel
Herdecke. Mit seiner Reparaturwerkstatt für Fernseher, DVD-Rekorder und Fotoapparate ist Rainer Späte aus Herdecke einer der letzten Mohikaner in seiner Branche. Für ihn und seine Frau Roswita ein Grund mehr, das 30-jährige Bestehen des Betriebs zu feiern.
Ihr lokales Branchenbuch

Hier finden Sie alle Unternehmen, Organisationen und Vereine aus Witten und Umgebung.

» Zum Wittener Branchenbuch

Freiwillige räumen Friedhof in Bochum-Hamme auf
Sturmschäden
Bochum. Eine kleine Gruppe ehrenamtlicher Helfer will rechtzeitig vor Allerheiligen den Friedhof in Hamme aufräumen. Dort hatte der Sturm ganz besonders gewütet. Die Helfer suchen nun noch weitere Unterstützung fürs Saubermachen.
Kommentare und Glossen
Hochwasser in Heven
Glosse
Witten. Das Schleusenwärterhaus gibt zur Saisoneröffnung ein kleines Rätsel auf. Lesen Sie selbst ...
Longboardfahren – ein neuer Trend
Hobby
Hattingen. Auf den ersten Blick sieht ein Longboard nicht viel anders aus als ein Skateboard. Die Unterschiede stecken im Detail. Zeus-Reporterin Greta Sonstroem erklärt die Besonderheiten des Longboards. Außerdem weiß sie, wo es in Hattingen die besten Strecken für jeden Geschmack gibt.
Oberhausen von oben
Witten - Luftbilder vom September
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Ruhrschleife unterhalb von Heven, das letzte Sommerwochenende im Annenbad, Kanuten an der Bommeraner Staustufe: unser Luftbildfotograf Hans Blossey kreiste über ihren Köpfen.
Zum Weiterlesen
Haus Herbede
Bildgalerie
Wittens Superlative
Ein Rundgang durch das älteste Gebäude in Witten
Facebook
@| Facebook-Follow | WAZ | - Nie ändern nur dublizieren!
Twitter
@| Twitter-Follow - nie ändern nur dublizieren!
Google+
Das Wetter
Das aktuelle Wetter
Aussichten:
stark bewölkt
aktuelle Temperatur:
8°C
Regenwahrscheinlichkeit:
10%
Service
Die mobilen Angebote Ihrer Zeitung
Mobile & Apps

Alle Informationen zu unseren digitalen Produkten für Smartphones und Tablets. Entdecken Sie in unsere Zeitungskiosk- und Plus-Apps sowie eine Reihe von Service-Angeboten für Ihr Smartphone. Außerdem finden Sie hier alle Informationen zu unserem Mobilfunktarif "wir mobil".

Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns:
kontaktformular

Lokalredaktion Witten

Redaktionsleiter: Jürgen Augstein

Stellvertreterin: Claudia Scholz

Bahnhofstraße 62

58452 Witten

Tel.: 02302/91030-30

Fax: 02302/91030-32

E-Mail: redaktion.witten@waz.de

Sport: Oliver Schinkewitz

Tel.: 02302/91030-36

-