Watt’n Zirkus lädt zur neuen Gala

Die Schüler haben fleißig trainiert.
Die Schüler haben fleißig trainiert.
Foto: privat

Wattenscheid..  Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die 18. Gala von „Watt’n Zirkus“: Die Kinder und Jugendlichen – 80 sind in der Manege – können es kaum erwarten, bis sich der rote Vorhang für das neue Programm „Total abgefahren“ hebt. Seit 1998 gibt es das Schülerprojekt, bei dem die Nachwuchsartisten Höchstleistungen bieten.

In der Sporthalle an der Lohackerstraße sind diese Woche vier Shows zu sehen: Zirkus für Grundschulen am Mittwoch, 28. Januar, um 11 Uhr sowie am Donnerstag, 29. Januar, um 9 und 11 Uhr. Am kommenden Freitag, 30. Januar, ab 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) folgt dann die Watt’n Zirkus-Gala „Total abgefahren“ für alle Besucher.

Momentan arbeitet die schuleigene Eventtechnikfirma (bis zu 20 Helferinnen und Helfer) mit ihrem Leiter Mike Herrmann daran, die Manege bis zur ersten Show fertig zu stellen. In der Pause können sich die Gäste durch ein sehenswertes Catering und Cocktails verwöhnen lassen.

Lehrer und Projektleiter Jürgen Furmaniak – er hat „Watt’n Zirkus“ auch gegründet – verspricht wieder ein abwechslungsreiches Programm, für das die MSM-Gesamtschüler fleißig trainiert haben. Er geht davon aus, dass wieder viele Zuschauer das Bühnen-Spektakel verfolgen. Die Nachfrage ist bereits groß, zahlreiche Kinder und Erwachsene wollen sich die muntere Zirkusshow nicht entgehen lassen. Denn viele Karten sind schon in den Vorverkaufsstellen gekauft worden: Sekretariat der Maria Sibylla Merian-Gesamtschule an der Lohackerstraße 15, „Kleine Raupe“ Spielwaren in der Westenfelder Straße 3, Fahrradladen Balance in Bochum, Kortumstraße 5. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre vier Euro.