Das aktuelle Wetter Wattenscheid 10°C
Einrichtung erhalten

Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten

20.12.2012 | 18:34 Uhr
Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten
Serdar Yüksel und Axel Schaefer (v.l.) geben zusammen mit Maria Stotzek beim Betreuten Mittagstisch spendierte Mahlzeiten aus.Foto:Thomas Gödde

„Für mich ist die Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Wattenscheid ein wichtiger Bestandteil für das soziale Zusammenleben in unserer Stadt. Ich habe enormen Respekt vor den ehrenamtlichen Helfern und freue mich, die Arbeit unterstützen zu können“, sagt SPD-Bundestagsabgeordneter Axel Schäfer. Gemeinsam mit Serdar Yüksel (SPD/MdL) spendierten beide gestern ein Mittagessen für den Betreuten Mittagstisch an der Swidberstraße 6, das sie auch, zusammen mit den Mitarbeiter/innen und Helfer/innen der Diakonie zubereiteten.

Für Serdar Yüksel ist „die Beteiligung am Mittagstisch auch ein Zeichen, dass sowohl der Mittagstisch als auch die Notschlafstelle für Wohnungslose eine unverzichtbare Einrichtung in der Wattenscheider Innenstadt sind und auch in Zukunft erhalten bleiben müssen.“ Und: „Denn gerade die Benachteiligten und Vergessenen brauchen unsere Solidarität und Unterstützung – das ganze Jahr über und nicht nur zu Weihnachten“. Yüksel spricht sich auch ausdrücklich für den Erhalt von Noschlafstelle und Betreutem Mittagstisch in Wattenscheid aus.

Dazu gibt es seit kurzer Zeit neue Pläne. Wie berichtet, könnte der Mittagstisch seinen neuen Standort in der ersten Etage des Gebäudekomplexes, Sommerdellenstraße 26, finden. Von der SPD hieß es dazu: „Inwieweit die Notschlafstelle ebenfalls integriert werden könnte, muss noch abgeklärt werden.“ Die CDU dazu: „Der Betreute Mittagstisch und die Übernachtungsstelle für Obdachlose gehören zusammen.“ Bezirksbürgermeister Balbach sei Schirmherr des Mittagstisches und CDU-Frauen würden hier regelmäßig ehrenamtlich kochen. Die Obdachlosen sollten nicht nach Bochum ausweichen müssen, „denn in der Swidbertstraße findet persönliche Beratung statt. Das alte Gesundheitsamt ist marode, deshalb muss ein neues Gebäude gefunden werden.“

Ellen Wiederstein


Kommentare
20.12.2012
20:11
Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten
von el-kommentante | #1

statt werbewirksam in die kamera zu sehen sollten die beiden mal kohle aus berlin und düsseldorf besorgen damit das alle weiterlaufen kann.
kochen kann jede(r)

Aus dem Ressort
Zukunft des Marktes ist noch ungewiss
Adventsmarkt
Nächster „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ steht „unter (k)einem guten Stern“. Zu wenig Beteiligung beim Stadtwerke-Voting. Noch sind keine Zuschüsse sicher
St. Johannes-Kirche wird 100 Jahre alt
Glaube
St. Johannes in Leithe wird 100 Jahre alt. Das Jubiläum ist am 21. Mai. Der runde Geburtstag wird mit einer Festwoche gefeiert.
Kein Turnhallen-Verkauf ohne Ersatz
Höntrop
Die Stadt wird die Turnhalle an der Höntroper Straße erst dann verkaufen, wenn eine Ersatzlösung gefunden ist. Das ist besonders für den rund 1100 Mitglieder großen Turnbund Höntrop als Hauptnutzer der Sporthalle eine gute Nachricht, in der Vergangenheit war immer mal wieder von einem Nutzungsende...
Führung über den Bergbauwanderweg
HBV lädt ein
Der Heimat- und Bürgerverein (HBV) gestaltet am Sonntag, 27. April, eine Führung über den Bergbauwanderweg in Höntrop und Eppendorf.
Ehre für das Wattenscheider Kunstwerkstatt-Paar
Gertrudispreis
Anne und Dr. Reinhard Cebulla werden mit dem Gertrudispreis 2014 ausgezeichnet. Findungskommission lobt Engagement für die Kultur in WAT
Fotos und Videos
Modellflieger steigen in den Himmel
Bildgalerie
Modellflug
Osterfeuer in Eppendorf
Bildgalerie
Brauchtum
Car-Freitag
Bildgalerie
Karfreitag
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning