Das aktuelle Wetter Wattenscheid 10°C
Einrichtung erhalten

Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten

20.12.2012 | 18:34 Uhr
Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten
Serdar Yüksel und Axel Schaefer (v.l.) geben zusammen mit Maria Stotzek beim Betreuten Mittagstisch spendierte Mahlzeiten aus.Foto:Thomas Gödde

„Für mich ist die Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Wattenscheid ein wichtiger Bestandteil für das soziale Zusammenleben in unserer Stadt. Ich habe enormen Respekt vor den ehrenamtlichen Helfern und freue mich, die Arbeit unterstützen zu können“, sagt SPD-Bundestagsabgeordneter Axel Schäfer. Gemeinsam mit Serdar Yüksel (SPD/MdL) spendierten beide gestern ein Mittagessen für den Betreuten Mittagstisch an der Swidberstraße 6, das sie auch, zusammen mit den Mitarbeiter/innen und Helfer/innen der Diakonie zubereiteten.

Für Serdar Yüksel ist „die Beteiligung am Mittagstisch auch ein Zeichen, dass sowohl der Mittagstisch als auch die Notschlafstelle für Wohnungslose eine unverzichtbare Einrichtung in der Wattenscheider Innenstadt sind und auch in Zukunft erhalten bleiben müssen.“ Und: „Denn gerade die Benachteiligten und Vergessenen brauchen unsere Solidarität und Unterstützung – das ganze Jahr über und nicht nur zu Weihnachten“. Yüksel spricht sich auch ausdrücklich für den Erhalt von Noschlafstelle und Betreutem Mittagstisch in Wattenscheid aus.

Dazu gibt es seit kurzer Zeit neue Pläne. Wie berichtet, könnte der Mittagstisch seinen neuen Standort in der ersten Etage des Gebäudekomplexes, Sommerdellenstraße 26, finden. Von der SPD hieß es dazu: „Inwieweit die Notschlafstelle ebenfalls integriert werden könnte, muss noch abgeklärt werden.“ Die CDU dazu: „Der Betreute Mittagstisch und die Übernachtungsstelle für Obdachlose gehören zusammen.“ Bezirksbürgermeister Balbach sei Schirmherr des Mittagstisches und CDU-Frauen würden hier regelmäßig ehrenamtlich kochen. Die Obdachlosen sollten nicht nach Bochum ausweichen müssen, „denn in der Swidbertstraße findet persönliche Beratung statt. Das alte Gesundheitsamt ist marode, deshalb muss ein neues Gebäude gefunden werden.“

Ellen Wiederstein



Kommentare
20.12.2012
20:11
Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten
von el-kommentante | #1

statt werbewirksam in die kamera zu sehen sollten die beiden mal kohle aus berlin und düsseldorf besorgen damit das alle weiterlaufen kann.
kochen kann jede(r)

Aus dem Ressort
Feuerwehr reißt die Hütte ab
Volksbühne
Schweres Gerät im Südpark: Mit Bagger und Tanklöschfahrzeug rückt die Freiwillige Feuerwehr Wattenscheid-Mitte im Rahmen ihres Übungsdienstes an, greift zur Kettensäge und damit der Volksbühne unter die Arme. Denn der „Kulissenschuppen“ der Laienspielgruppe ist von Pfingststurm „Ela“ vollständig...
Käferfreunde laden zum Treff
Auto
Die Käferfreunde treffen sich wieder am Sonntag.
Freude über Geldspritze
WAT für WAT spendet
Der Verein „Wattenscheider für Wattenscheid“ unterstützt mit einer Spende über 3500 Euro die neue Kinderschutzvilla des ev. Kinder- und Jugendhauses.
Zwei Personen bei Unfall an der Parkstraße schwer verletzt
Blaulicht
An der Kreuzung Parkstraße/ Stadtgartenring kam es am vergangenen Mittwoch, 20. August, zu einem folgenreichen Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen, teilt die Polizei mit.
„Winters Wattenscheider Welt“ geht in Druck
Benefizkalender
Nur wenige Wochen vor dem geplanten Verkaufsstart der zehnten Auflage des Wattenscheider Benefizkalenders halten die Fotografen Anette Bündgen und Alfred Winter den ersten Druckbogen in ihren Händen. Zusammen mit Print Art Chef Peter Huck freuen sie sich über den Produktionsbeginn.
Fotos und Videos
„Pünktchen und Anton“
Bildgalerie
Theater
Nabucco
Bildgalerie
Kultur
Stille hören mitten in der Großstadt
Bildgalerie
Spaziergang