Das aktuelle Wetter Wattenscheid 7°C
Einrichtung erhalten

Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten

20.12.2012 | 18:34 Uhr
Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten
Serdar Yüksel und Axel Schaefer (v.l.) geben zusammen mit Maria Stotzek beim Betreuten Mittagstisch spendierte Mahlzeiten aus.Foto:Thomas Gödde

„Für mich ist die Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Wattenscheid ein wichtiger Bestandteil für das soziale Zusammenleben in unserer Stadt. Ich habe enormen Respekt vor den ehrenamtlichen Helfern und freue mich, die Arbeit unterstützen zu können“, sagt SPD-Bundestagsabgeordneter Axel Schäfer. Gemeinsam mit Serdar Yüksel (SPD/MdL) spendierten beide gestern ein Mittagessen für den Betreuten Mittagstisch an der Swidberstraße 6, das sie auch, zusammen mit den Mitarbeiter/innen und Helfer/innen der Diakonie zubereiteten.

Für Serdar Yüksel ist „die Beteiligung am Mittagstisch auch ein Zeichen, dass sowohl der Mittagstisch als auch die Notschlafstelle für Wohnungslose eine unverzichtbare Einrichtung in der Wattenscheider Innenstadt sind und auch in Zukunft erhalten bleiben müssen.“ Und: „Denn gerade die Benachteiligten und Vergessenen brauchen unsere Solidarität und Unterstützung – das ganze Jahr über und nicht nur zu Weihnachten“. Yüksel spricht sich auch ausdrücklich für den Erhalt von Noschlafstelle und Betreutem Mittagstisch in Wattenscheid aus.

Dazu gibt es seit kurzer Zeit neue Pläne. Wie berichtet, könnte der Mittagstisch seinen neuen Standort in der ersten Etage des Gebäudekomplexes, Sommerdellenstraße 26, finden. Von der SPD hieß es dazu: „Inwieweit die Notschlafstelle ebenfalls integriert werden könnte, muss noch abgeklärt werden.“ Die CDU dazu: „Der Betreute Mittagstisch und die Übernachtungsstelle für Obdachlose gehören zusammen.“ Bezirksbürgermeister Balbach sei Schirmherr des Mittagstisches und CDU-Frauen würden hier regelmäßig ehrenamtlich kochen. Die Obdachlosen sollten nicht nach Bochum ausweichen müssen, „denn in der Swidbertstraße findet persönliche Beratung statt. Das alte Gesundheitsamt ist marode, deshalb muss ein neues Gebäude gefunden werden.“

Ellen Wiederstein


Kommentare
20.12.2012
20:11
Unterstützung für Obdachlose nicht nur an Weihnachten bieten
von el-kommentante | #1

statt werbewirksam in die kamera zu sehen sollten die beiden mal kohle aus berlin und düsseldorf besorgen damit das alle weiterlaufen kann.
kochen kann jede(r)

Aus dem Ressort
Tod ist nicht nur tot
Begräbniskirche
Ein Bild für Trauer und Hoffnung im neuen Kolumbarium in der alten St. Pius-Kirche. Ein Gastbeitrag dazu von Ralf Tietmeyer, Pastoralreferent des Stadtdekanats Wattenscheid
Ponyreiten in Leithe
Zu Ostern
Die Familie Jericho plant an den Ostertagen ein Ponyreiten für Kinder in und um Leithe. Die Touren dauern jeweils drei Stunden und starten am Skulpturenpark/ Himmelstreppe. Die Teilnahme kostet pro Kind 15 Euro. Genauere Angaben dazu macht Organisatorin Karin Jericho unter 14 27 527 oder über...
Antikes aus der Alten Freiheit
Helfs Hof
Die Idee eines Heimatmuseums für die Hellwegstadt geht bereits auf das Jahr 1924 zurück. Auf Anregung von Heimatforscher Dr. Eduard Schulte wurde damals ein Ausschuss zur Gründung eines Heimatmuseums für Stadt und Amt Wattenscheid gebildet. Die Vorstellung eines solchen Projekts stieß auf große...
Friedensbewegung macht Station an der Friedenskirche
Ostermarsch 2014
Der Ostermarsch Rhein-Ruhr macht am kommenden Sonntag, 20. April, Station in der Hellwegstadt. Die Fahrradgruppe setzt sich an diesem Morgen um 9.30 Uhr in Essen in Bewegung, über Gelsenkirchen wollen die Teilnehmer gegen 12.45 Uhr vor Ort eintreffen.
Pflegeheim mit Nachbarschaft
Seniorengerechtes Wohnen
SBO und VBW bauen Wohnpark mit Quartiersentwicklung für alte und älter werdende Menschen am Beisenkamp. Fertigstellung für 2018 vorgesehen
Fotos und Videos
Frühlingsmarkt mit fairen Produkten
Bildgalerie
Frühlingsmarkt
Grundschüler haben grüne Daumen
Bildgalerie
Bildung
Mädchen drehen auf beim Girls’ Day
Bildgalerie
Girls’ Day