Unterbringung der asylsuchenden Menschen

Gut 600 der 1200 Flüchtlinge sind in zentralen Einrichtungen an der Emil-, Wohlfahrt- und Krachtstraße sowie voraussichtlich bis Ende 2015 an der Fröbelstraße untergebracht.

Weitere 300 Personen (Stand 10/2014), deren längerer Aufenthalt feststeht, leben in Wohnungen. Für alle anderen gibt es Ferienwohnungen, angemietete Wohnungen oder Hotelzimmer.