Stadt sperrt Straßen für Karnevalsumzüge

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Wattenscheid..  Karnevalsumzüge führen in den nächsten Tagen zu Verkehrseinschränkungen, zum Teil schon vor und noch nach den Veranstaltungen. Auch in umliegenden Straßen kann es zu Sperrungen kommen.

Das Straßenverkehrsamt bittet Anwohner, die Haltverbotszonen zu beachten. Ortskundige Autofahrer sollten die Veranstaltungsbereiche weiträumig umfahren. Der große Umzug der Jecken in Wattenscheid am Sonntag, 7. Februar, beginnt gegen 14 Uhr auf der Günnigfelder Straße ab der Einmündung der Ortsumgehung und führt über Aschenbruch, Park-, Voede-, Marien-, Lyren- und Friedrich-Ebert-Straße zum Rathaus und anschließend weiter über den August-Bebel-Platz. Über die Hoch- geht es dann auf die Bochumer Straße, wo der Zug voraussichtlich gegen 17 Uhr endet.

Für den Rosenmontagsumzug der Höntroper und Sevinghauser Gänsereiter am 8. Februar können folgende Straßen in der Zeit von 12 bis 17.30 Uhr gesperrt sein: Wattenscheider Hellweg, Alter Zoll, Rauks Feld, Höntroper Straße, Alte Post, Westfälische Straße, In der Hönnebecke, Op de Veih, Elverfeldstraße, Zollstraße, Zeppelindamm. Der Umzug erreicht ab ungefähr 15 Uhr die Kreuzung Wattenscheider Hellweg/Zeppelindamm.