SG 09 wieder ins Stadtbild rücken

09-Fans wollen ihren Club sichtbar machen – wie im Café Montefino.
09-Fans wollen ihren Club sichtbar machen – wie im Café Montefino.
Foto: FUNKE Foto Services

Wattenscheid..  Die SG Wattenscheid 09 ist in die Rückrunde der Regionalliga-Saison voll durchgestartet: Mit sechs Zählern aus zwei Partien fährt das Team von Trainer Farat Toku heute zum Auswärtsspiel nach Mönchengladbach.

Dass der Verein allerdings in der eigenen Stadt bis zuletzt kaum noch Punkten konnte, nur wenige Zuschauer die Hinspiele an der Lohrheide sehen wollten, ist den Fans der Schwarz-Weißen ein Dorn im Auge. Gegen den Trend machen sie nun mobil und zeigen Präsenz – erstmals gestern mit einer Flyeraktion in der Innenstadt. Motto: „09 ist Kult.“

Rund 250 Flugblätter hatten sich die aktiven Anhänger Manuel Flögel, Alex Gäbert, Philipp Krampe, Robert Neumann und André Balloch unter den Arm geklemmt, sind damit am Café Montefino im Gertrudiscenter gestartet und von Geschäft zu Geschäft durch die City gezogen. Laufkundschaft sollte erreicht werden. Also genau das, was der SG Wattenscheid 09 bei Heimspielen bis dato gefehlt hat. „Mit dem in der Winterpause angekündigten personellen Umbruch und mit den Ergebnissen in den letzten Spielen ist die Motivation natürlich noch einmal gestiegen, die SG 09 wieder ins Stadtbild zu rücken“, betonte Alex Gäbert. Scheinbar gaben ihm zahlreiche Geschäftsleute recht: Am Ende waren keine Flyer mehr übrig, sie liegen nun vielerorts aus.

Doch soll diese erste Aktion nur ein Anfang gewesen sein. „Kommse mit ins Stadion! Kommse mit zur SGW!“ wollen die Fans auch in den kommenden Wochen Publikum in die Lohrheide locken. Dr. Hartmut Fahnenstich, Sportlicher Leiter, hat bereits die Unterstützung der Mannschaft angekündigt, gemeinsam könnten auch Projektstände in der City durchgeführt werden. T-Shirts und Aufkleber sind ebenso im Umlauf.

Auf Facebook im Netz finden sich nähere Informationen über die Aktion. Weitere Ideen und Helfer sind zudem gern gesehen. Eine Kontaktaufnahme über szenewat@arcor.de per Mail ist möglich.