Das aktuelle Wetter Wattenscheid 4°C
Ortsteil Leithe

Protest gegen Schulschließung

20.12.2012 | 18:44 Uhr
Protest gegen Schulschließung
Noch vor Schulbeginn demonstrierten Bürger gegen die Schließung der Grundschule Bertramstraße.Foto:Helena Gußen

Der Unmut innerhalb der Leither Bevölkerung über die geplante Schulschließung ist nach wie vor groß. Rund 100 Leither, nicht nur Eltern, die ihre Kinder dort zur Grundschule an der Bertramstraße schicken, sondern auch Bürger aus dem Ortsteil, haben sich gestern Morgen – noch vor Schulbeginn – zu einer Protestaktion auf der Kreuzung Weststraße/Kemna-/Krayer-/Gelsenkirchener Straße. versammelt, um zu demonstrieren und damit zu protestieren. Sie wollen die vom Rat beschlossene Schließung der Bertramstraße nicht ohne Weiteres akzeptieren.

„Als wir erfahren haben, dass man so etwas machen kann und auch machen darf, haben wir uns überlegt, dass das eine Möglichkeit ist, noch einmal ein Zeichen zu setzen und die Bevölkerung hier zu mobilisieren“, berichtete Herbert Brandhorst vom „Bündnis für Leithe“. Mit der Resonanz der Bürger war er durchaus zufrieden „es waren nicht nur Eltern, deren Kinder in die Schule gehen, da, sondern auch Großeltern oder Leute, denen die Schule als Ortsmittelpunkt einfach am Herzen liegt“, sagte Brandhorst.

Ganz bewusst habe das „Bündnis für Leithe“ darauf verzichtet, Schulkinder zu der Demonstration einzuladen: „Wir wollten die Kinder der Gefahr auf der Kreuzung nicht aussetzen. Auch wenn die Polizei vor Ort war, um dafür zu sorgen, dass nichts passiert. Außerdem wollten wir nicht, dass sich der Unterrichtsbeginn wegen der Demo verzögert.“

Das Kind von Martina Ruth geht noch in den Kindergarten. Trotzdem, oder gerade deshalb, ist sie enttäuscht, dass die Schule geschlossen werden soll: „Wir sind vor rund vier Jahren nach Leithe gezogen. Unter anderem auch, weil die Grundschule einen so guten Ruf hat. Es ist einfach traurig, dass solch eine Schule jetzt mit Macht kaputt gemacht werden soll.“

Marion Wegge hat zwei Söhne auf der Gemeinschaftsgrundschule Leithe, der jüngere geht in die zweite Klasse. „Wir haben uns seit Jahren für die Schule eingesetzt und jetzt hätten wir es zumindest gern gesehen, dass der Schulbetrieb langsam ausläuft und die Kinder, die hier schon eingeschult sind, zumindest noch bis zur vierten Klasse an der Bertramstraße bleiben können.“

„Im Moment gibt es sicherlich einige Dinge, die hier in Leithe für Unmut sorgen. Aber, wenn die Schule, die mehr als hundert Jahre lang Mittelpunkt des Stadtteils gewesen ist, geschlossen wird, dann müssen wir über die restlichen Probleme nicht mehr reden“, fasst Anette Bündgen (Teilpflegschaft und Mitglied im „Bündnis für Leithe“) zusammen. Wie berichtet, haben die Elternvertreter Klage am Verwaltungsgericht eingereicht.

Helena Gußen



Kommentare
22.12.2012
17:38
Protest gegen Schulschließung
von el-kommentante | #4

Mensch Simon94 was haben Sie denn geraucht?
Den verquasten Kommentar können wohl nur Insider verstehen?

2 Antworten
Protest gegen Schulschließung
von Lupenglas | #4-1

Jedesmal, wenn Sie - aus welchen Gründen auch immer - etwas nicht verstanden haben, hat Ihr Gegenüber etwas geraucht. Variieren Sie doch mal bitte. So macht das Mitlesen keinen Spaß.

Protest gegen Schulschließung
von el-kommentante | #4-2

@Lupenglas, wenn Sie das Geschreibsel verstanden haben ist ja alles gut....
Außerdem bin ich bin nicht für ihren Spass zuständig wenns Ihnen nichtgefällt einfach nicht lesen oder selber mal was schlaues schreiben

22.12.2012
16:15
Protest gegen Schulschließung
von simon94 | #3

Eine Weisheit hat uns die Stadt Bochum wenigstens gelehrt:
Wenn durch Demonstrationen Kritik an den Entscheidungen von Rot/Rot/Grün ausgeübt wird, erwacht unsere Bezirksregierung aus ihrem Tiefschlaf (oder sollte ich besser sagen: Richtet sich ein letztes Mal in ihrem Sterbebett auf) und wird plötzlich zu schier unglaublichen Leistungen fähig!

Mittwoch morgen konnte endlich die Ampelschaltung so geregelt werden, dass kein Rückstau entsteht, was zu Stauzeiten auf der A40 bislang nie möglich war und Leithe mit Luftverpestung durch die meterlangen Schlangen leben musste. Nun wird
wenigstens die Luft in Leithe besser und das ist ja ein Anfang und Hoffnung,
nun auf eine besssere Zukunftsperspektive zu gucken....

Wie lange es wohl noch dauert, bis der "alte, blinde Greis" die Augen endgültig schließt und Platz macht für einen (hoffentlich besseren) Nachfolger?!?
Die nächsten Bezirkswahlen werden es zeigen...

21.12.2012
10:43
Protest gegen Schulschließung
von Schraubenm | #2

Mein Vater hat vor 30 Jahren gesagt erst nehmen sie uns die Arbeit, dann den Wohlstand, unser Geld und zuletzt die Bildung. Nun sieht man dass die Armut immer schneller wächst. Aussterbende Reiche nehmen Ihren Weg. Und zuletzt kommt das Armenhaus. Getto ähnliche Verhältnisse breiten sich aus. Damals hatten seine SPD Schergen darüber gelacht und den Guten für dumm erklärt. Hoffentlich können diese Handvoll Bürger unseren Politikern zum umdenken beeinflussen. Ich denke nicht. Auch diese Schule wird geschlossen. Bevor man sie abreißen wird, werden wahrscheinlich noch Wirtschaftflüchtlinge sie weiter nutzen. Na dann frohe Weinachten und viel Freude im neuen Jahr.Gott bestimme den gesunden Menschen Verstand.

20.12.2012
21:37
Protest gegen Schulschließung
von gumpicobra | #1

http://www.buendnis-leithe.de/protestaktion-im-morgengrauen/?fb_ref=below-post&fb_source=message

Aus dem Ressort
Der DUC wird 50 Jahre jung
Jubiläum
Deutscher Unterwasser Club Wattenscheid hat sich für 2015 ein großes Jubiläums-Programm vorgenommen. Aktivitäten für große und kleine Taucher
Komitee ist stolz auf den Äbtissinnenstab
St. Gertrud
Leuchtender Gertrudisstab auf Adventsmarkt der Möglichkeiten
Fünfter Adventsmarkt der Möglichkeiten
Viel Programm
Der fünfte Wattenscheider „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ sorgt am kommenden Wochenende für viel Programm rund um die Propsteikirche in der Innenstadt. „Unter dem Motto ,Unter einem guten Stern’ wollen wir für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas anbieten“, so Mitorganisator Norbert Philipp.
Polizei nimmt Einbrecher fest
Blaulicht
Nach einem Einbruch in einen Lebensmitteldiscounter in Wattenscheid konnte die Polizei die Täter festnehmen.
Lazarett statt Lokal
1. Weltkrieg
Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg. Die Vortragsreihe des Heimat- und Bürgervereins (HBV) Wattenscheid zu diesem Anlass findet am morgigen Mittwoch, 26. November, ihre Fortsetzung. Dabei spricht Heimatforscher Rudolf Wantoch über das, was zwischen 1914 und 1918 in der Alten Freiheit vor sich...
Fotos und Videos
Karnevals-Gala
Bildgalerie
Stadthalle
Renaturierung der Südpark-Teiche
Bildgalerie
Höntrop
St. Martin auf der Freilichtbühne
Bildgalerie
Martinsspiel