Das aktuelle Wetter Wattenscheid 15°C
Technologie- und Gründerzentrum

Neuer Betreiber fürs TGW

27.12.2012 | 17:52 Uhr
Neuer Betreiber fürs TGW
Wilfried Heß leitete seit 2004 das Technologie- und Gründerzentrum WattenscheidFoto: Klaus Micke

Wattenscheid. Von Computerfirmen über Werbeagentur bis zur Medienproduktion: Das Technologie- und Gründerzentrum Wattenscheid (TGW) auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Holland ist Standort zahlreicher innovativer Unternehmen und Ausdruck des Strukturwandels. Jetzt stehen aber einige Veränderungen auf dem Plan.

Hintergrund ist die Verschmelzung des Betreibers – das ist die Technologie- und Gründerzentrenbetriebsgesellschaft (TGR) – auf die Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum (EGR). Dies erfolgt mit Wirkung vom 31. Dezember 2012, „und zwar insbesondere aus steuerrechtlichen und vergaberechtlichen Gründen“, so EGR-Sprecher Jan-Robin Schäfer. Ein Info-Schreiben ist an die Mieter gegangen.

„Wir übergeben ein gut bestelltes Feld“, erklärt Wilfried Heß, der seit 2004 das Wattenscheider Zentrum leitete und jetzt ausscheidet. Das TGW hat sich in den vergangenen Jahren stetig mit Leben gefüllt ist jetzt zu 98 Prozent belegt, derzeit sind dort 32 Firmen mit rund 160 Mitarbeitern angesiedelt. Heß ist ebenso wie der ebenfalls ausscheidende nebenamtliche TGR-Geschäftsführer Rosenfeld weiterhin bei der Chip GmbH tätig, die u.a. das Technologiezentrum Ruhr in Bochum betreibt.

Erfolgsstory

Die EGR, die sich bei den beiden „ausdrücklich für die geleistete Arbeit bedankt“, will die Zusammenarbeit mit den Mietern „in bewährter Art und Weise fortführen“. Die Kontinuität im Betriebsablauf werde auch durch den bisherigen nebenamtlichen Geschäftsführer der TGR, Christoph Grüter, gewahrt. Er gehört der TGR-Leitung seit ihrer Gründung an und ist gleichzeitig bei der EGR als Muttergesellschaft kaufmännischer Leiter. Zusätzlicher Ansprechpartner für das Wattenscheider Zentrum ist Christof Weiser.

Die vielfältigen Unterstützungsangebote der TGR für Existenzgründer und junge Unternehmer reichten von der Gründungsberatung und Information bei Finanzierungs- und Förderfragen, über die Vermietung von Firmenflächen bis zur Kontaktherstellung zu Kooperationspartnern.

Das TGW – ein Projekt der Internationalen Bauausstellung Emscher Park – wurde 1998 in den unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden der ehemaligen Zeche Holland an der Lyrenstraße eröffnet. Es ist ein Standort für innovative Unternehmen aus dem gesamten Bereich der unternehmensnahen Dienstleistungen.

Innovative Firmen

Das TGW verfügt über rund 4000 qm Büroflächen, die von Existenzgründern und jungen Unternehmen angemietet werden können. Aus der räumlichen Konzentration vieler Firmen verschiedener Branchen sollen sich auch Synergieeffekte und besondere wirtschaftliche Erfolgschancen ergeben.

Ralf Drews



Kommentare
Aus dem Ressort
Frisch gepresster Saft ist ein Eppendorfer Original
Nabu & EHV
Der Nabu hat bereits am Freitag die Pressen angeworfen, ab heute steht wieder der Original-Eppendorfer-Apfelsaft zum Verkauf. Dazu öffnet um 10 Uhr ein Stand am Thorpe-Heimatmuseum, der Saft von der Eppendorfer Obstwiese ist in Paketen zu drei oder fünf Litern erhältlich.
Freude über den Gertrudispreis
Anne und Dr. Reinhard...
Anne und Dr. Reinhard Cebulla wurden am Freitagabend im Wattenscheider Rathaus mit dem Gertrudispreis 2014 ausgezeichnet. Damit werden Menschen geehrt, die sich nachhaltig um Wattenscheid verdient gemacht haben. Die beiden Preisträger engagieren sich seit Jahren im Bereich Kultur. Sie sind „Macher“...
Ein Tag nur für die Kinder
Weltkindertag
100 Knirpse und Erzieherinnen ziehen mit Trillerpfeifen zum Rathaus und finden Gehör. Kunterbunter Nachmittag mit vielen Aktionen im Stadtgarten
St. Joseph vergisst bedürftige Menschen gerade an Erntedank nicht
Glaube & Soziales
„Was uns die Erde Gutes spendet...“: Unter diesem Motto lädt die St. Joseph-Gemeinde zum Erntedank- und Caritas-Gottesdienst am Sonntag, 21. September, um 11 Uhr in die Kirche an der Geitlingstraße ein.
Blitzmarathon - Lob von der Polizei für Autofahrer in Bochum
Tempokontrollen
Der „Spitzenreiter“ beim Blitzmarathon der Polizei in Bochum und Wattenscheid ist bereits am Donnerstag mit 53 Stundenkilometern in einer Tempo-30-Zone gemessen worden. Die Quote der „Raser“ war bei der siebten Auflage stabil. Insgesamt sei das Geschwindigkeitsniveau an allen Tagen gesunken, so die...
Fotos und Videos
Wattenscheid aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Wattenscheid aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder