Das aktuelle Wetter Wattenscheid 9°C
Technologie- und Gründerzentrum

Neuer Betreiber fürs TGW

27.12.2012 | 17:52 Uhr
Neuer Betreiber fürs TGW
Wilfried Heß leitete seit 2004 das Technologie- und Gründerzentrum WattenscheidFoto: Klaus Micke

Wattenscheid. Von Computerfirmen über Werbeagentur bis zur Medienproduktion: Das Technologie- und Gründerzentrum Wattenscheid (TGW) auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Holland ist Standort zahlreicher innovativer Unternehmen und Ausdruck des Strukturwandels. Jetzt stehen aber einige Veränderungen auf dem Plan.

Hintergrund ist die Verschmelzung des Betreibers – das ist die Technologie- und Gründerzentrenbetriebsgesellschaft (TGR) – auf die Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum (EGR). Dies erfolgt mit Wirkung vom 31. Dezember 2012, „und zwar insbesondere aus steuerrechtlichen und vergaberechtlichen Gründen“, so EGR-Sprecher Jan-Robin Schäfer. Ein Info-Schreiben ist an die Mieter gegangen.

„Wir übergeben ein gut bestelltes Feld“, erklärt Wilfried Heß, der seit 2004 das Wattenscheider Zentrum leitete und jetzt ausscheidet. Das TGW hat sich in den vergangenen Jahren stetig mit Leben gefüllt ist jetzt zu 98 Prozent belegt, derzeit sind dort 32 Firmen mit rund 160 Mitarbeitern angesiedelt. Heß ist ebenso wie der ebenfalls ausscheidende nebenamtliche TGR-Geschäftsführer Rosenfeld weiterhin bei der Chip GmbH tätig, die u.a. das Technologiezentrum Ruhr in Bochum betreibt.

Erfolgsstory

Die EGR, die sich bei den beiden „ausdrücklich für die geleistete Arbeit bedankt“, will die Zusammenarbeit mit den Mietern „in bewährter Art und Weise fortführen“. Die Kontinuität im Betriebsablauf werde auch durch den bisherigen nebenamtlichen Geschäftsführer der TGR, Christoph Grüter, gewahrt. Er gehört der TGR-Leitung seit ihrer Gründung an und ist gleichzeitig bei der EGR als Muttergesellschaft kaufmännischer Leiter. Zusätzlicher Ansprechpartner für das Wattenscheider Zentrum ist Christof Weiser.

Die vielfältigen Unterstützungsangebote der TGR für Existenzgründer und junge Unternehmer reichten von der Gründungsberatung und Information bei Finanzierungs- und Förderfragen, über die Vermietung von Firmenflächen bis zur Kontaktherstellung zu Kooperationspartnern.

Das TGW – ein Projekt der Internationalen Bauausstellung Emscher Park – wurde 1998 in den unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden der ehemaligen Zeche Holland an der Lyrenstraße eröffnet. Es ist ein Standort für innovative Unternehmen aus dem gesamten Bereich der unternehmensnahen Dienstleistungen.

Innovative Firmen

Das TGW verfügt über rund 4000 qm Büroflächen, die von Existenzgründern und jungen Unternehmen angemietet werden können. Aus der räumlichen Konzentration vieler Firmen verschiedener Branchen sollen sich auch Synergieeffekte und besondere wirtschaftliche Erfolgschancen ergeben.

Ralf Drews



Kommentare
Aus dem Ressort
Aufräumarbeiten nach Ela dauern an
Unwetter
Technischer Betrieb rechnet damit, bis zum Frühjahr die Spuren von Pfingststurm und Unwetter beseitigt zu haben. Aber nur bei mildem Winter
Sapphische Verse zum Jubiläum
Literatur
Schriftsteller und Lehrer Artur Nickel hat ein Gedicht in einem Sammelband über die größte Dichterin der Antike veröffentlicht. Premiere jetzt in Essen
Medi-Circus erklärt spielerisch gesundes Leben
Gesundheit
Mitmach-Theater der Dietrich-Grönemeyer-Stiftung für junge Familien in der Stadthalle
Dämmerschoppen bei Glühwein und Grillwurst
Abschied
Wolfgang Hammel, der den Biergarten in der Freilichtbühne bewirtschaftete, geht in Ruhestand
Brücke ins Leben schlagen
Soziales
„Ein Mensch wie du und ich.“ Dr. Peter Auerbachs Worte gelten noch heute als Motto der „Brücke“. Der „Verein der Freunde und Förderer psychisch Behinderter“, den der verstorbene Auerbach 1982 als Abteilungsleiter der Psychiatrie im Martin-Luther-Krankenhaus gründete, orientiert sich daran. Alltag...
Fotos und Videos
Karnevals-Gala
Bildgalerie
Stadthalle
Renaturierung der Südpark-Teiche
Bildgalerie
Höntrop
St. Martin auf der Freilichtbühne
Bildgalerie
Martinsspiel