Das aktuelle Wetter Wattenscheid 12°C
Wattenscheid

Namensänderung ist nicht notwendig

19.02.2008 | 20:18 Uhr

Unabhängige Wähler-Gemeinschaft (UWG) wehrt sich in einem Schreiben an Verkehrsminister Oliver Wittke gegen Umfirmierung der Wattenscheider Bahnhöfe

In einem Brief an NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke hat sich die Unabhängige Wähler-Gemeinschaft (UWG) nochmals zu der geplanten Umbenennung der Bahnhöfe geäußert.

In dem Schreiben heißt es, dass die Stadt Bochum zum wiederholten Male - zuletzt mit Schreiben des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr vom 10. Januar - eine Forderung zur Umbenennung der Bahnhöfe in Wattenscheid erhalten habe. Die Begründungen würden sich gleichen und in der Sache nicht stichhaltiger werden. Weiter schreibt die UWG, dass die Mehrzahl der Wattenscheider Bürger weder daran interessiert sei, den Namen "Wattenscheid" in der Bahnhofsbezeichnung zu verlieren, noch den Namen "Bochum" in direkter Verbindung mit Wattenscheid oder Teilen der Hellwegstadt präsentiert zu bekommen. Die Beschlusslage sehe im Hinblick auf die Stadtteile der Alten Freiheit ohnehin die vorangestellte Nennung "Wattenscheid" vor. Hinweise des Ministeriums auf "Irritationen" bei den Fahrgästen würden der Sache nicht gerecht. "Wir erinnern uns sehr wohl daran, dass Sie zu ihren Zeiten als Oberbürgermeister in Gelsenkirchen eine prononcierte Haltung zum Thema ,Identität Wattenscheid' geäußert haben. In diesem Sinne bitten wie sie, Ihre Ministerialen davon zu überzeugen, dass es keine Notwendigkeiten für Änderungen der Bahnhofsbezeichnungen gibt", heißt abschließend in dem Brief an Wittke.

Kommentare
21.02.2008
13:19
Namensänderung ist nicht notwendig
von Calli | #2

Selbst schuld

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Barrierefreie Wohnungen sind in Planung
Höntrop
Gemeindearbeit in der Emilstraße 6 läuft weiter. Evangelischer Kindergarten ist nicht betroffen
Sporthalle bald wieder für Vereine geöffnet
Günnigfeld
Ab Mittwoch (27. Mai) stehen durch eine „interne Umorganisation“ alle städtischen Sporthallen den Vereinen wieder wie gewohnt zur Verfügung. Bereits...
Neubau in der City geplant
Innenstadt
Für die Realisierung eines Bauprojektes in der Wattenscheider Fußgängerzone, Oststraße 30/Ecke Saarlandstraße, ist die Entfernung der sechs Strom-...
Pfingsten aktuell aufgegriffen
Kultur
„Ausgegrenzt“ heißt die Ausstellung, die der „Künstlertreff WAT“ am kommenden Sonntag, 24. Mai, in der Friedenskirche an der Hochstraße eröffnet....
Saisonstart mit Tanz und Musik
Freilichtbühne
Pünktlich zum Start in die Sommermonate eröffnet die Bochumer Veranstaltungs-GmbH die Open-Air-Saison auf der Freilichtbühne. Dazu findet am Samstag,...
Fotos und Videos
Südpark umgebaut
Bildgalerie
Grüne Oase
Neue Alte Kirche ist eingeweiht
Bildgalerie
Kirche
Vier Titel für Wattenscheid
Bildgalerie
Karate-DM
article
1763386
Namensänderung ist nicht notwendig
Namensänderung ist nicht notwendig
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/wattenscheid/namensaenderung-ist-nicht-notwendig-id1763386.html
2008-02-19 20:18
Wattenscheid