Das aktuelle Wetter Wattenscheid 14°C
Wattenscheid

Namensänderung ist nicht notwendig

19.02.2008 | 20:18 Uhr

Unabhängige Wähler-Gemeinschaft (UWG) wehrt sich in einem Schreiben an Verkehrsminister Oliver Wittke gegen Umfirmierung der Wattenscheider Bahnhöfe

In einem Brief an NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke hat sich die Unabhängige Wähler-Gemeinschaft (UWG) nochmals zu der geplanten Umbenennung der Bahnhöfe geäußert.

In dem Schreiben heißt es, dass die Stadt Bochum zum wiederholten Male - zuletzt mit Schreiben des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr vom 10. Januar - eine Forderung zur Umbenennung der Bahnhöfe in Wattenscheid erhalten habe. Die Begründungen würden sich gleichen und in der Sache nicht stichhaltiger werden. Weiter schreibt die UWG, dass die Mehrzahl der Wattenscheider Bürger weder daran interessiert sei, den Namen "Wattenscheid" in der Bahnhofsbezeichnung zu verlieren, noch den Namen "Bochum" in direkter Verbindung mit Wattenscheid oder Teilen der Hellwegstadt präsentiert zu bekommen. Die Beschlusslage sehe im Hinblick auf die Stadtteile der Alten Freiheit ohnehin die vorangestellte Nennung "Wattenscheid" vor. Hinweise des Ministeriums auf "Irritationen" bei den Fahrgästen würden der Sache nicht gerecht. "Wir erinnern uns sehr wohl daran, dass Sie zu ihren Zeiten als Oberbürgermeister in Gelsenkirchen eine prononcierte Haltung zum Thema ,Identität Wattenscheid' geäußert haben. In diesem Sinne bitten wie sie, Ihre Ministerialen davon zu überzeugen, dass es keine Notwendigkeiten für Änderungen der Bahnhofsbezeichnungen gibt", heißt abschließend in dem Brief an Wittke.



Kommentare
21.02.2008
13:19
Namensänderung ist nicht notwendig
von Calli | #2

Selbst schuld

20.02.2008
06:51
Namensänderung ist nicht notwendig
von wat-man | #1

Das sind alles Äußerlichkeiten. In unseren Herzen und Gedanken tragen wir den WAT-Gedanken weiter. Jeder,den ich kenne und aus WAT kommt, nennt zuerst WAT als Heimat und nicht BO. Das sagt mir doch jedesmal alles.

Aus dem Ressort
Kinder löchern die Landtagschefin
Gertrudisschule
„Was macht ein Politiker den ganzen Tag? Wofür ist der Landtag zuständig? Wie entsteht ein Gesetz?“ Und vor allem: „Was tut die Politik eigentlich für uns Kinder – und was können wir tun, damit das getan wird, was wir uns wünschen?“ Die Kinder der Gertrudisschule hatten sich viel vorgenommen für den...
Vorlesewettbewerbe für Kinder in der Bücherei
„LiesWAT!“
Die Stadtbücherei Wattenscheid im Gertrudiscenter, Alter Markt 1, sucht lesefreudige Mitstreiter für ihre Vorlesewettbewerbe „Wer liest, gewinnt“.
St. Martin reitet über den Hellweg
Tradition
Der FSV Sevinghausen und die Kindertageseinrichtungen Friesenweg und Mandelweg laden ein zum großen St. Martinszug mit Martinsfeuer: Am Freitag, 7. November, bietet sich für Groß und Klein die Gelegenheit eines St. Martinszuges in traditionellem Gewand.
Gemeinsam fürs Germanenviertel
Quartiersentwicklung
Baugenossenschaft Bochum hat Niederlassung am Frankenweg eröffnet. Mieter und Eigentümer in diesem Viertel ziehen für Verbesserungen an einem Strang
Vom Buch über die Olchis bis zur Langrille
Stadthalle
Buntes Programm in der Stadthalle
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Musik mit Hundeballett
Bildgalerie
Konzert