Das aktuelle Wetter Wattenscheid 8°C
Thilo Berndt hat im Teenage-Rockstar-Sommercamp viel gelernt

Mit neuem Song beim Kinderfest

08.09.2009 | 16:51 Uhr

Wenn er am Freitag beim Kinderfest im Stadtpark auftritt, hat Thilo Berndt sein neuestes Lied schon im Gepäck: „Es ist nicht mehr weit” heißt der Titel, den der 10-Jährige im Teenage-Rockstar Sommercamp am Wolfgangsee aufgenommen hat.

Über ein Casting im Internet hatte sich Thilo, der im vergangenen November Platz zwei beim „Kiddy-Contest” des Österreichischen Fernsehens belegt hatte, für das Camp qualifiziert. Eine Woche lang haben dort 25 Teilnehmer im Teenager-Alter – Nachwuchs-Sänger, -Gitarristen, -Bassisten und -Schlagzeuger – eine professionelle Bühnenshow erstellt und sind dabei von Profi-Musikern gefördert worden.

„Da habe ich zum ersten Mal mit einer Live-Band mit Schlagzeug, Gitarre und Bass geprobt”, erzählt Thilo. „Das ist nicht verkehrt, wenn man weiß, man hat noch jemanden hinter sich und steht nicht so allein auf der Bühne.”

„Das ist ein Format, das es in Deutschland so gar nicht gibt”, sagt Thilos Mutter, Martina Berndt. Ein Format, das bewusst als Kontrapunkt zu anderen Casting-Shows angelegt ist: „Es geht mehr um ein Miteinander als um ein Gegeneinander.”

Besuch von Rockstar Christina Stürmer

So haben die Camp-Teilnehmer auch Duette und Songs mit dem kompletten Ensemble auf die Bühne gebracht – und am letzten Abend alle gemeinsam ein zweistündiges Konzert gegeben. „Mit Licht und Action und Nebelmaschinen”, schwärmt Thilo, der sich mit den anderen von Anfang an gut verstanden hat. „Wir waren am Ende richtig traurig, weil es unser letztes Konzert zusammen war.”

Allerdings nur vorläufig das letzte: Anfang Oktober kommt nämlich die gemeinsam aufgenommene CD auf den Markt – und am 3. Oktober geben alle Camp-Teilnehmer ein Konzert in Wien. „Da wird dann auch der Teenage-Rockstar gekürt”, erzählt Thilo, „aber da geht's nur noch um die Ehre.” Gewählt wird wieder vorab übers Internet: Alle drei Tage wird auf www.teenage-rockstar.de ein neues Video der Camp-Teilnehmer eingestellt, das man bewerten kann.

Ein echter Rockstar hat die Teenager übrigens im Camp besucht: Christina Stürmer. Doch beinahe hätte Thilo vergessen, das zu erzählen. „Das liegt wohl daran, dass sie total natürlich war und überhaupt keine Starallüren gezeigt hat”, sagt Martina Berndt. „Und das passt ja wieder zum Format von Teenage-Rockstar.”

Annette Wenzig



Kommentare
Aus dem Ressort
Straßen bald alle wieder beleuchtet
Nachwirkungen „Ela“
Stadtwerke nehmen heute die Günnigfelder Straße in Angriff. Stadt verkauft Holz „unter Splitterverdacht“ über Unternehmer nach Indochina oder schreddert
Feldbriefe spiegeln Soldatenleben wider
Dokumentation
Dokumentation „Lieb Vaterland magst ruhig sein…“, ein wohl einmaliges Werk des Heimat- und Bürgervereins zum Ersten Weltkrieg, ist jetzt erschienen
Unwetter: Regionalexpress-Züge in Duisburg evakuiert
Bahn
In Duisburg mussten am Abend drei Regionalzüge evakuiert werden, nachdem einer der Züge von einer herabfallenden Oberleitung getroffen wurde. Verletzt wurde offenbar niemand. Umgestürzte Bäume hatten am Montag den Zugverkehr im ganzen Ruhrgebiet teilweise zum Erliegen gebracht.
Hakenkreuz-Sprayer auf Wattenscheider Friedhof erwischt
Polizei
Streifenpolizisten hörten Sprühgeräusche. Verfolgungsjagd endete in einem Hinterhof der Schreberstraße. Die Sprayer sind bereits aktenkundig, einer gestand sofort. Polizei sucht Zeugen für die Tag in der Nacht zum Sonntag.
Kollision mit drei Verletzten am Wattenscheider Hellweg
Unfall
37-Jährige Ratingerin wendete plötzlich mitten auf der Straße. 20-jährige Bochumerin traf trotz Vollbremsung die Fahrerseite. Die Kinder der Ratingerin konnten sich von selbst befreien. Mutter musste stationär im Krankenhaus verbleiben.
Fotos und Videos