Malerei und Musik bilden eine Einheit

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.. Wenn Bilder und Musik eins werden: Über eine sehr gelungene und gut besuchte Vernissage freuen sich die Künstlerinnen Margitta Kochman (61) aus Wattenscheid, Monika Flöck (59) aus Solingen, Marianne Stubenrauch (68) aus Hückeswagen und Kerstin M. Wetzel (45) aus Karlsruhe. Sie bilden die Künstlergruppe „3mk“, die jetzt bis zum 22. Mai in der WAZ-Kulturoffensive, Hüller Straße 7, ausstellt. Ihr gemeinsames Motto: „Zusammen vier – zusammen wir“.

Kennengelernt am IBKK

Kennegelernt haben sich die Frauen im Wattenscheider Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK), Lohrheidestraße. Um so mehr haben sich die Künstlerinnen natürlich über den Besuch von Dr. Bernd A. Gülker, stellvertretender Direktor des IBKK, am Freitagabend gefreut.

Für die musikalische Untermalung sorgte dabei Robert Hochdörfer am Piano. Er hatte, eigens für die Eröffnung und den hier ausgestellten Bilderzyklus, ein Instrumentalstück komponiert: „Durch die Nacht“. Unaufdringlich und entspannt begleitete Hochdörfer die Vernissage. Die Einführung in die Ausstellung und die Arbeiten von „3mk“ meisterte Karin Wetzel. Sie stellte die Künstlerinnen und ihr Schaffen vor.

„Zusammen vier – zusammen wir“ ist ab jetzt freitags von 17 bis 20 Uhr und sonntags von 15 bis 18 Uhr zu sehen. Dann wird jeweils eine der Künstlerinnen vor Ort sein und durch die Werkschau führen. Der Eintritt ist, wie immer in der WAZ-„Kulturoffensive“ frei und ein jeder ist willkommen. Die Finissage findet am Freitag, 22. Mai, um 18 Uhr statt. Weitere Informationen sind auch zu finden auf www.marianne-stubenrauch.de, www.monikafloeck.de, www.kochman-art.de sowie www.kmwetzel.de im Netz.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE