Märchen-Erzähler live im Thorpe Museum in Wattenscheid

Gudrun Bratfisch beim Erzählen am Freitag im Eppendorfer Heimatmuseum.
Gudrun Bratfisch beim Erzählen am Freitag im Eppendorfer Heimatmuseum.
Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Erster Erzähl-Abend war schnell ganz ausgebucht. Deshalb gibt es einen zweiten Termin: Freitag, 13. Februar, ab 19 Uhr, wieder mit Karl Heinz Fremdt und Gudrun Bratfisch. Musikalisch begleitet auf Zither und keltischer Harfe.

Sehr schnell völlig ausgebucht war die Märchenstunde für Erwachsene mit Karl Heinz Fremdt und Gudrun Bratfisch im Eppendorfer Thorpe Heimatmuseum. Deshalb bietet der Eppendorfer Heimatverein eine weitere Veranstaltung an.

Und zwar am Freitag, 13. Februar, um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) wieder im Thorpe Heimatmuseum, Engelsburger Straße. Auch an diesem Abend werden Karl Heinz Fremdt und Gudrun Bratfisch, beide Mitglieder der Europäischen Märchengesellschaft, Gudrun Bratfisch ist außerdem Mitglied im Wittener Märchenforum, Märchen aus aller Welt erzählen.

Begleitet werden sie wieder von Josef Middeldorf auf der Zither. Märchenerzähler Karlheinz Fremdt spielt auch selbst die Keltische Harfe. Die Veranstaltung wird ca. zwei Stunden dauern. In der Pause gibt es einen kleinen Imbiss und Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei.

Aufgrund des kleinen Platzangebotes im Heimatmuseum sollten sich Interessierte anmelden bei Gerd Robok, dem Vorsitzenden des Eppendorfer Heimatvereins, unter der Rufnummer 72021, um sich einen Platz reservieren zu lassen.