Luca I. Faust reißt das blaue Hufeisen

Luca Faust zeigte sich beim Kinderkönigsreiten der Höntroper Gänsereiter am treffsichersten
Luca Faust zeigte sich beim Kinderkönigsreiten der Höntroper Gänsereiter am treffsichersten
Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Höntroper Gänsereiter-Nachwuchs ritt am Sonntag um Kinderkönigswürden in der Halle am Reiterweg. Sieger unter Tränen gekürt. Adjutant und König wechseln die Rollen.

Wattenscheid.. Volle Konzentration, das Ziel im Blick, die Reitgerte in Position: Luca I. Faust (11) ließ seinen Mitstreitern am Sonntag beim Kinderkönigsreiten der Höntroper Blaukittel keine Chance und riss das begehrte blaue Hufeisen aus der Halterung. Mit Tränen in den Augen übergab Vorjahressieger Niklas I. Grimmenstein die Majestätswürde an seinen ehemaligen Adjutanten. Der Rollenwechsel war perfekt, nachdem der neue König den alten wiederum zu seinem Adjutanten ernannte.

Zur Hoheit wählte Luca Sina I. Grimmenstein. Auch hier flossen Zähren als sie, unter fachmännischer Hilfe von Tina Ridder, Amt und Diadem von Sophia I. Düchting übernahm. „Da sieht man, welche Verbundenheit in unserem Verein herrscht“, kommentierte Gänsereiterkönig Uli I. Somberg die emotionale Inthronisation in der Halle des Reit- und Fahrvereins Wattenscheid. Der Kinderwettstreit, der jüngste Reiter hielt sich mit gerade einmal vier Jahren im Sattel, ziehe von Jahr zu Jahr mehr Besucher an, freut sich Markus Oskamp, Oberschulte der Höntroper Gänsereiter. Auch am Rahmenprogramm wurde nicht gespart: Hüpfburg, Kinderschminken, Essens- und Spielstände standen bereit in der gut besuchten Halle.

Schon am Mittwoch ist das Kinderkönigspaar 2016/17 bei der GüKaGe zu Gast, am Freitag geht’s zur Kolpingspielschar in Höntrop.