Das aktuelle Wetter Wattenscheid 15°C
Märkisches Kino zählte über 1000 Besucher

Little Miss Sunshine war der Renner

17.03.2009 | 11:46 Uhr

Das Märkische Kino blickt auf die „Schulkino-Woche NRW” zurück. Vom 26. Februar bis 6. März wurden in insgesamt neun Vorstellungen sechs verschiedene Filme gezeigt.

Mit 1110 Schülern, die in jener Woche den Weg in die Stadthalle fanden, konnte das Kino wieder an den Erfolg der Jahre 2002 bis 2005 anknüpfen.

Den größten Zulauf fand die amerikanische Independentkomödie „Little Miss Sunshine” mit fast 300 Besuchern, gefolgt von „Emil und die Detektive” mit knapp 250 Zuschauern.

Auch fremdsprachliche Werke wurden gern gesehen. Der englische Film „Juno” lockte 220 Schüler, den französischen Film „Entre les murs” haben 111 Besucher angeschaut.

Seminar zum Drachenläufer

Ein besonderes Ereignis war das Kinoseminar zu der Verfilmung des Romans „Drachenläufer”. Medienpädagogin Brigitte Zeitlmann gab zunächst eine Einführung in das Thema, im Anschluss führte sie mit den rund 150 anwesenden Schülern ein Gespräch über Aussagen und Hintergründe der Geschichte aus Afghanistan.

Als letzte Vorstellung in diesem Winter zeigt das Märkische Kino „Buddenbrocks”, am Mittwoch, 25. März, um 16.30 und 19.30 Uhr.

Ferdi Dick



Kommentare
Aus dem Ressort
Feuerwehr steht Neubau in Aussicht
Feuerwehr-Standort
Für Löschzug Günnigfeld wird Standort an der Ecke Kirch-/Blücherstraßederzeit geprüft. Bessere Erreichbarkeit für Blauröcke „Nordwest“
Qualitätsweinfest mit Prädikat geplant
30. Auflage
Was vor dreißig Jahren allein mit drei Weinständen begann, hat sich zu einem „echten Volksfest“ entwickelt, wie es Joachim Heitkemper von der Werbegemeinschaft (WG) formuliert. Doch war und ist das Weinfest kein Selbstläufer. „Wir müssen uns von Jahr zu Jahr steigern und etwas Neues einfallen...
Seniorin nach Gerangel mit Jugendlichen noch im Krankenhaus
Polizei
In Wattenscheid ist eine 67-Jährige in ein Gerangel von mehreren Jugendlichen geraten und angerempelt worden. Bei dem Sturz zog sich die Frau so schwere Verletzungen zu, dass sie über zwei Wochen nach dem Vorfall noch immer im Krankenhaus liegt. Die Jugendlichen flüchteten damals unter Gelächter.
Matratzenhersteller Schlaraffia akzeptiert Kartellstrafe
Wirtschaft
Aufgeschreckt waren die beinahe 200 Mitarbeiter des Matratzenherstellers Recticel Schlafkomfort GmbH Schlaraffia in Bochum-Wattenscheid nach der 8,2-Millionen-Euro-Strafe des Bundeskartellamts gegen ihr Unternehmen. Folgen für den Standort soll die Strafe dem Vernehmen nach aber nicht haben.
„Hoep“ zeigt Kult in zwei Minuten
Unna-Trilogie
Allein der todsichere Kultstreifen „Bang Boom Bang“ läuft über 104 Minuten. Dazu kommen noch einmal knapp dreieinhalb Stunden Laufzeit aus den weiteren Teilen der Unna-Trilogie. Doch was nicht passt, wird passend gemacht. Filmemacher Christian „Hoep“ Schipper hat sich alle drei Streifen der...
Fotos und Videos
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Fans tanzen mit Parov Stelar Band
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Sportis rocken vorerst zum letzten Mal
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Per Käfer zurück in die Zukunft
Bildgalerie
Oldtimer