Kreativität von Kindern fördern

Wattenscheid.. „Auf die Bilder, fertig, los!“ heißt das neue Schulbuch, das der Eppendorfer Karikaturist Waldemar Mandzel druckfrisch auf den Markt gebracht hat. Diesen Titel will er wörtlich verstanden wissen: Das unterrichtsbegleitende Werk soll Kindern die Lust am Lernen näherbringen, sie sollen sich so auf die Bilder stürzen, dass ihnen die Lektüre Spaß macht.

Das Heft enthält dazu 21 Geschichten und eine Blankovorlage, Mandzel hat es zusammen mit Gabriela Rosenwald gestaltet. In den einzelnen Kapiteln finden Kinder Erzählungen mit nur einem Bild oder ganzen Bildfolgen. Ausdrucksfreude und Kreativität der jungen Lerner wecken sei oberstes Ziel der Neuerscheinung, wie die Autoren betonen. „Das genaue Betrachten der Bilder und das Notieren von Ideen dazu hilft auch schwächeren Schülern, eine zusammenhängende Geschichte zu schreiben.“

Motive zum Nachskizzieren

Beim Bearbeiten von Bildergeschichten trainieren die Schüler von der zweiten bis zur sechsten Klasse zudem das genaue Ansehen und das Beschreiben sowie den sinnvollen Aufbau einer Geschichte. Dazu können die Bilder in ungeordneter Reihenfolge ausgelegt werden, eine neue Ordnung herzustellen ist möglich. „Erlebnisse auf dem Dachboden“, „Rendezvous“, „Der Elfmeter“ oder „Das verlorene Eis“: Motive, die Mandzel gezeichnet hat. Was es damit auf sich hat, obliegt den Kindern.

Das dazugehörige Informationsblatt ist wiederum in zwei Bereiche gegliedert: Der obere Teil kann als Anregung für Erzählungen dienen, der untere Teil ist für die Kinder gedacht. Dabei können Lehrer, die das Werk im Unterricht einsetzen wollen, entscheiden, wie sich der Bedarf ihrer Schüler darstellt. So könne die Handreichung als Kopier mit ausgeteilt werden, ebenso gut sprechen die Bilder aber auch für sich.