Das aktuelle Wetter Wattenscheid 18°C
Karneval

Kolping feiert und sammelt Spenden

01.02.2016 | 11:11 Uhr
V.l.n.r.: Tanzmariechen Carolin Wienert, Tina Ridder (Kolpingspielschar) und das Stadtprinzenpaar Silvia I. und Joachim I.Foto: Gero Helm

Benefiz-Gala im vollen Kolpinghaus Höntrop unterstützt Humanitäre Solidarität Middle East (HSME e.V.). Vierstündiges Programm bot Tanz, Musik und Büttenreden. Zahlreiche Vereine aus Wattenscheid dabei.

Tanzgarden, Stimmungsmusik, ein Rosen werfendes, bestens aufgelegtes Stadtprinzenpaar und Spenden, Spenden, Spenden: Zum 27. Mal hieß es am Freitag bei der Kolpingsfamilie (KF) Höntrop „Feiern für den guten Zweck“. In geselliger Runde wurde ein buntes Programm präsentiert. Der Erlös des Abends unterstützt den Verein Humanitäre Solidarität Middle East (HSME) und ermöglicht die Fortführung des Projektes „Sprache als Schlüssel zur sozialen Inklusion“.

Josef Winkler, Geschäftsführer der KF, zur Wahl: „Unsere Aufgabe ist es, die Nöte der Zeit zu sehen und zu handeln. Flucht und Vertreibung haben weltweit ungekannte Ausmaße erreicht.“

Nöte der Zeit erkennen

Wichtig sei eine bessere Verständigung, auch um Vorurteilen vorzubeugen und diese abzubauen. Das sei auch eines der Hauptanliegen von HSME, sagt Gründerin Zoubeida Khodr: „Wir arbeiten präventiv und setzen uns für Bildung ein. Dazu gehört, dass Menschen mit Migrationshintergrund zweigleisig gefördert werden – in ihrer Muttersprache und auf Deutsch.“

Die Benefiz-Gala kam genau zur richtigen Zeit: „Wir können unser Projekt jetzt trotz der schwierigen Finanzsituation ohne Unterbrechung fortführen“, so Khodr, die 1989 selbst als Flüchtling nach Deutschland kam.

Benefiz-Gala

Dem Ruf ins Kolpinghaus folgten zahlreiche Gäste. Erste Umschläge – „Kein Klingelgeld, gebt Scheine“, so die Marschroute der Höntroper Gänsereiter – gab es bereits zu Beginn auf der Bühne. Es spendeten u.a. Hamsterclub, die letzten Watermänner, die Gänsereiter aus Höntrop und Sevinghausen, K.G. Blau-Weiss Günnigfeld, GüKaGe., Alter Schützenverein Westenfeld, FWK – Prinz Joachim schickte Geschäftsführerin Lotti Düring beste Genesungswünsche – und der Frauenchor Höntrop. Garniert wurden die Summen mit „Helau, Gut Ritt, Gut Schuss“ und weiteren Traditionsgrüßen. Auch die (lokale) Politik war natürlich erschienen und beteiligte sich.

In der Bütt: Michael Timpert, Christiane Holthausen und Franz-Josef Wienert. Stimmungslieder gab’s von Joachim I. und Silvia I., der Gesangsgruppe „Herzblut“, den Eisbrechern und der Showband Galant. Kolping-Küken-, Jugend- und Große Garde zeigten auf der Bühne ihr Können. Als „das Schönste, was der Elferrat zu bieten hat“ wurde Tanzmariechen Carolin Wienert angepriesen, die Solo und in Begleitung ihr Talent unter Beweis stellte.

Begeistert zeigte sich Khodr von Bühnenprogramm und Spendenfluss, der während der ganzen Zeit nicht versiegte: „Wir feiern Karneval sonst eher am Rande. Für uns war es etwas völlig Neues, Intensives und Positives.“

Timo Gilke

Kommentare
02.02.2016
01:47
Kolping feiert und sammelt Spenden
von WATkommichher | #1

Wattsche helau.

Funktionen
Fotos und Videos
Großer Zulauf bei Fronleichnamnsprozession
Bildgalerie
Euchasteriefeier
Musical
Bildgalerie
Theater
Geburtstag mit Ausstellung
Bildgalerie
Kulturoffensive
„Watt’nZirkus“ in Aktion
Bildgalerie
Geburtstag
article
11512744
Kolping feiert und sammelt Spenden
Kolping feiert und sammelt Spenden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/wattenscheid/kolping-feiert-und-sammelt-spenden-id11512744.html
2016-02-01 11:11
Wattenscheid